PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 769192 (Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken)
  • Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken
  • Ferdinand-Braun-Straße 20
  • 74074 Heilbronn
  • http://www.heilbronn.ihk.de
  • Ansprechpartner
  • Detlef Schulz-Kuhnt
  • +49 (7131) 9677-107

Professor Unkelbach erneut zum Präsidenten gewählt

Sitzung der IHK-Vollversammlung am 3. Dezember 2015

(PresseBox) (Heilbronn, ) In ihrer Sitzung am 3. Dezember hat die Vollversammlung der IHK Heilbronn-Franken Prof. Dr. Dr. h. c. Harald Unkelbach einstimmig zum neuen Präsidenten der IHK Heilbronn-Franken gewählt. Neben Professor Unkelbach wurden zuvor zwei weitere Unternehmensvertreter in die Vollversammlung zugewählt. Verabschiedet wurden zudem der Nachtrag-Wirtschaftsplan 2015 sowie der Wirtschaftsplan 2016.

Neuwahl des Präsidenten

Durch ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichts von Mitte Juni dieses Jahres hinsichtlich der Rechtmäßigkeit von zugewählten Mitgliedern der Vollversammlung der IHK Duisburg und der daraus resultierenden rechtlichen Unsicherheiten, hatte Professor Unkelbach zusammen mit vier weiteren zugewählten Vollversammlungsmitgliedern sowohl sein bisheriges Mandat als zugewähltes Mitglied der Vollversammlung als auch sein Amt als Präsident der IHK Heilbronn-Franken an die Vollversammlung zurückgegeben. Durch diesen Schritt hat er für die IHK Heilbronn-Franken Rechtssicherheit hergestellt und die Funktions- und Entscheidungsfähigkeit der IHK Heilbronn-Franken erhalten.

Nachdem die vom Bundesverwaltungsgericht geforderten Anpassungen in der Wahlordnung der IHK Heilbronn-Franken vorgenommen wurden und die neue Wahlordnung Mitte November in Kraft getreten ist, hat die Vollversammlung am 3. Dezember Prof. Dr. Dr. h. c. Harald Unkelbach einstimmig erneut zum Präsidenten der IHK Heilbronn-Franken gewählt. Zuvor wurden neben Professor Unkelbach auch Ralf Klenk, Geschäftsführer der FK Projekt GmbH, und Hubert Sauter, Geschäftsführer der alfi GmbH, wieder in die Vollversammlung der IHK Heilbronn-Franken zugewählt.

Nachtrag-Wirtschaftsplan 2015 verabschiedet

Für das Jahr 2015 wurde im Nachtrag-Wirtschaftsplan ein Jahresfehlbetrag von rund 637 Tausend Euro prognostiziert, was einem um gut 152 Tausend Euro geringeren Fehlbetrag gegenüber der ursprünglichen Planung entspricht. Der Ausgleich des Jahresfehlbetrags erfolgt durch Rücklagen.

Wirtschaftsplan 2016: Geringere Beiträge

Für das Wirtschaftsjahr 2016 werden aufgrund der aktuellen Entwicklung in der Automobilbranche geringere Beiträge als 2015 erwartet. Gleichzeitig steigen insbesondere die Personalkosten an. Maßgeblich dafür verantwortlich sind zusätzliche Stellen im Rahmen des IHK-Programms zur Integration von Flüchtlingen in Ausbildung und Beschäftigung sowie die Einrichtung einer vom Land geförderten regionalen Kompetenzstelle für Energieeffizienz (KEFF).

Für das Geschäftsjahr 2016 wird ein Jahresfehlbetrag von rund 1,62 Millionen Euro prognostiziert, der durch Rücklagen ausgeglichen werden soll.

ZfW-Aufsichtsratsmitglieder gewählt

Die Vollversammlung der IHK Heilbronn-Franken hat in ihrer Sitzung im Juli dieses Jahres dem neuen Gesellschaftsvertrag der IHK-Zentrum für Weiterbildung GmbH (ZfW) zugestimmt. Nach dem Inkrafttreten des Vertrags ist ein neuer ZfW-Aufsichtsrat zu wählen. Dieser besteht aus dem Präsidenten und dem Hauptgeschäftsführer der IHK Heilbronn-Franken sowie einem Mitglied des Präsidiums und zwei Mitgliedern der Vollversammlung. Die vom Präsidium satzungsgemäß vorgeschlagenen Kandidaten Christine Rupp, Herbert Göker und Ralf Hirschfeld wurden von der Vollversammlung in den Aufsichtsrat des ZfW gewählt.

ZfW-Anbau im Zeit- und Budgetplan

Termingerecht haben im März 2015 die Bauarbeiten zum Anbau der IHK-Zentrum für Weiterbildung GmbH (ZfW) begonnen. Die Rohbauarbeiten wurden zwischenzeitlich fertiggestellt. Gegenwärtig findet der Innenausbau statt. Alle bisherigen Maßnahmen liegen im Zeit- und Kostenplan. Die Fertigstellung ist, wie geplant, für Mitte 2016 vorgesehen.

Website Promotion