Informationsveranstaltung aus der Reihe "Zukunftsforum Handel"

5. Februar 2020

(PresseBox) ( Heilbronn, )
Mit der Informations- und Netzwerkveranstaltung „Brennpunkt Nahversorgung: Wie steht es um den ländlichen Raum?“ will die IHK Heilbronn-Franken in Kooperation mit der IHK Würzburg-Schweinfurt die Trends und Entwicklungen der Nahversorgungssituationen näher beleuchten.

Das Ortsbild vieler ländlicher Gemeinden ist vom demografischen Wandel geprägt. Sowohl auf der Nachfrage- (Konsumentenverhalten) wie Angebotsseite (unter anderem ungeklärte Nachfolgefrage) zeichnen sich Entwicklungen ab, die eine Verschlechterung der Nahversorgungssituation mit sich bringen.

Insbesondere Einkaufsmöglichkeiten, die fußläufig erreichbar sind, gehen in dezentralen Orten verloren, während Discounter sowie mittlere und größere Lebensmittelgeschäfte am Rand von Versorgungszentren weiterhin Konjunktur haben. Vor allem ältere oder eingeschränkt mobile Menschen, aber auch Touristen sind vom Ladensterben in den dünn besiedelten Räumen betroffen.

Als Reaktion auf die Entstehung von Versorgungslücken in den ländlichen Räumen und zur Belebung der schrumpfenden Ortschaften sind in den letzten Jahren Anpassungsstrategien entwickelt worden. So wurden etwa alternative Versorgungsangebote, wie Dorf- und Hofläden oder mobile Versorgungsangebote durch Verkaufswagen, eingerichtet. Weitere Entwicklungsperspektiven könnten sich durch die Digitalisierung oder den Onlinehandel ergeben.

Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmer, Werbe- und Interessensgemeinschaften sowie kommunale Planer.

Eine Anmeldung ist unter www.heilbronn.ihk.de, Dokumentennummer: TER002873 möglich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.