PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 826639 (Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken)
  • Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken
  • Ferdinand-Braun-Straße 20
  • 74074 Heilbronn
  • http://www.heilbronn.ihk.de
  • Ansprechpartner
  • Petra Volz
  • +49 (7131) 9677-308

Industrie 4.0 - Best Practice

21. November: Veranstaltung bei der AUDI AG und der quattro GmbH

(PresseBox) (Heilbronn, ) Am 21. November konnten interessierte Unternehmen in der Audi R8-Manufaktor den Einsatz von Industrie 4.0 „live erleben“. Die Nachfrage war so enorm, dass alle rund 100 Plätze innerhalb kürzester Zeit restlos ausgebucht waren.

Mit der Veranstaltungsreihe „Industrie 4.0 - Best Practice“ möchte die IHK Heilbronn-Franken aufzeigen, welche interessanten Anwendungsbeispiele es zum Thema Industrie 4.0 in unserer Region gibt.

Gastgeber und Kooperationspartner der Best-Practice-Veranstaltung war die AUDI AG und deren Tochterunternehmen, die quattro GmbH sowie die BÄR Automation GmbH.

Die Veranstaltung startete im Audi Forum Neckarsulm mit Fachvorträgen, die einen Überblick zu Theorie, Technik und Fördermöglichkeiten gaben.

Es berichtete Dipl.-Phys. Claus Mayer vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg über die Aktivitäten zu Industrie 4.0 in Baden-Württemberg.

Danach stellte Dipl.-Ing. Ralf Bär, Geschäftsführer der BÄR Automation GmbH, die aus seinem Hause entwickelten Fahrerlosen Transportsysteme (kurz FTS) vor. Mit ihnen ist es erstmals möglich, die Fließbänder zu ersetzen.

Im Anschluss an die Vorträge ging es dann weiter zur Besichtigung der Audi R8-Manufaktur in den Böllinger Höfen. Das Werk wurde vom Land Baden-Württemberg und von der „Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg“ als einer der TOP-100-Orte für Industrie 4.0 ausgezeichnet. Im landesweiten Wettbewerb überzeugte die Audi R8-Fertigung mit ihrem Fahrerlosen Transportsystem (FTS), das von der Firma BÄR Automation GmbH aus Gemmingen entwickelt wurde.

Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit live zu erleben, wie autonome Transportfahrzeuge „wie von Geisterhand“ die Karosserien von Montagestation zu Montagestation bringen. Diese Industrie 4.0-Lösung zeichnet sich besonders durch ihre hohe Flexibilität und Anpassungsfähigkeit aus.

Weitere Veranstaltungen sind nicht zuletzt wegen des großen Zuspruchs geplant. „Wir möchten das Thema aufnehmen und an unsere Unternehmen heranbringen, denn Digitalisierung - darunter fällt auch das Thema Industrie 4.0 - wird in den nächsten Jahren immer mehr Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Deutschland haben“, sagt Stefan Gölz, Mitglied der Geschäftsleitung.

Unternehmen, die auch gerne ihre Anwendungsbeispiele aus dem Bereich Industrie 4.0 anderen Unternehmen vorstellen möchten, können ihre Vorschläge bei der IHK einreichen (Kontakt: Holger Denzin, Telefon 07131 9677-201, E-Mail holger.denzin@heilbronn.ihk.de).

Website Promotion

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.