PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 841073 (Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken)
  • Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken
  • Ferdinand-Braun-Straße 20
  • 74074 Heilbronn
  • http://www.heilbronn.ihk.de
  • Ansprechpartner
  • Detlef Schulz-Kuhnt
  • +49 (7131) 9677-107

Check-up zur Früherkennung von Unternehmenskrisen

Neues IHK-Serviceangebot

(PresseBox) (Heilbronn, ) Nur selten geraten Unternehmen von heute auf morgen in eine Krise. Akute Liquiditätsprobleme haben zumeist eine längere Vorgeschichte. In der Regel werden die entscheidenden Fehler schon einige Zeit vor der Schieflage gemacht. Weil es aber in vielen Betrieben an einem Frühwarnsystem fehlt, bleiben solche Defizite zu lange verborgen. In der Krise sind dann die Möglichkeiten des Unternehmens, einem negativen Trend entgegenzusteuern, oftmals begrenzt.

Schnell-Test Krisenfrüherkennung

Um Schwachpunkte und Fehlerquellen im Unternehmen zu ermitteln und damit eine drohende Krisensituation frühzeitig zu erkennen, hat die IHK Heilbronn-Franken einen Check-up „Krisenfrüherkennung“ entwickelt. „Eine regelmäßige Überprüfung des Betriebes auf Anzeichen für eine sich anbahnende Krise ermöglicht es, rechtzeitig vorbeugende Maßnahmen einzuleiten“, sagt Dr. Helmut Kessler, Stv. IHK-Hauptgeschäftsführer.

IHK-Beratung zur Krisenprävention

Als neuen Service bietet die IHK ihren Mitgliedern auch individuelle Beratungsgespräche zur Krisenprävention an. Weitere Themen sind u. a. Notfallplanung und Notfallkoffer, Förderung von Unternehmensberatungen sowie Grundsätze erfolgreicher Unternehmensfinanzierung.

Der Check-up „Krisenfrüherkennung“ ist zu finden unter www.heibronn.ihk.de/krisenfrueherkennung.

Kontakt

Thomas Leykauf
IHK-Referent Wirtschaftsförderung
Telefon 07131 9677-174
E-Mail thomas.leykauf@heilbronn.ihk.de

Website Promotion