2018 So viele Beschäftigte wie noch nie

Arbeitsmarkt in Heilbronn-Franken

Infografik (PresseBox) ( Heilbronn, )
Im Jahr 2018 waren in der Region Heilbronn-Franken 409.986 Personen sozialversicherungspflichtig beschäftigt, so viele wie noch nie zuvor. Verglichen mit dem Vorjahr waren dies 10.640 Beschäftigte mehr, was einem Zuwachs von 2,7 % entsprach. In Baden-Württemberg lag die entsprechende Zunahme nur bei 2,3 %. Das ergibt eine IHK-Auswertung der aktuellen Daten des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg.

„Dieser neue Beschäftigungsrekord steht für den wirtschaftlichen Erfolg und die hervorragenden Erwerbschancen in unserer Region“, sagt Dr. Helmut Kessler, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK Heilbronn-Franken. Die hervorragende Arbeitsmarktsituation in der Region bietet überdurchschnittlich viele und besonders attraktive Beschäftigungsperspektiven. Seit dem Jahr 2010 ist der Anstieg der Beschäftigten ungebrochen.

Der konjunkturelle Aufschwung hat innerhalb der Region 2018 in allen Kreisen der Region zu einem teils kräftigen Anstieg der Beschäftigten geführt. Den höchsten Beschäftigtenzuwachs gegenüber dem Vorjahr gab es im Hohenlohekreis mit 3,3 %, gefolgt vom Landkreis Heilbronn mit 3,1 % und dem Landkreis Schwäbisch Hall mit 2,6 %. Die Stadt Heilbronn und der Main-Tauber-Kreis verzeichneten ein etwas geringeres Beschäftigungswachstum von 2,2 % bzw. 1,5 %.

Bei Betrachtung der Beschäftigtenentwicklung in den Wirtschaftssektoren konnte im Produzierenden Gewerbe ein kräftiger Zuwachs an Arbeitsplätzen verzeichnet werden. Rund 5.300 zusätzliche Stellen entstanden in Heilbronn-Franken allein binnen Jahresfrist in diesem Wirtschaftsbereich. Die Zuwachsrate von 3,1 % lag deutlich über jener der Gesamtwirtschaft. Dies zeigt die nach wie vor hohe Bedeutung der industriellen Produktion für die Wirtschaft der Region Heilbronn-Franken. Aber auch im Dienstleistungsbereich konnte mit rund 5.100 zusätzlichen Arbeitsstellen ebenfalls ein mit 3,1 % überdurchschnittlich starker Beschäftigungszuwachs festgestellt werden. Die Zunahme der Beschäftigtenzahl im Handel lag bei 142 Arbeitsplätzen oder 0,2 %.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.