Sichere Energieversorgung zu bezahlbaren Preisen

IHKs in Hessen fordern

(PresseBox) ( Frankfurt, )
Für die Wirtschaft und die Bürger unseres Landes hat die sichere Energieversorgung zu bezahlbaren Preisen eine Schlüsselfunktion. Beschäftigung und Wohlstand hängen davon ab. Deshalb fordern die hessischen Industrie- und Handelskammern die Abgeordneten des Landtags auf, ein verlässliches Energiekonzept für Hessen auf den Weg zu bringen. Die Landtags-Anhörung zur zukünftigen Energie- und Klimaschutzpolitik kann dafür ein erster Schritt sein.

Eine unkoordinierte Energiepolitik und eine ineffiziente Klimapolitik verteuern die Industrieproduktion und gefährden die Standortqualität Hessens. Verlässliche Rahmenbedingungen fehlen und währenddessen droht durch Investitionsverzicht oder
-aufschub ein Versorgungsengpass.

Die IHKs haben fünf zentrale Forderungen:
- Kosten für den Klimaschutz und Potenziale regenerativer Energien ideologiefrei bewerten.
- Noch bestehende Hindernisse für Strom- und Gaswettbewerb beseitigen.
- Fördersysteme für erneuerbare Energien im Energiebinnenmarkt harmonisieren und Standorte für erneuerbare Energien gesamteuropäisch optimieren.
- Laufzeitverkürzung für Kernkraftwerke zurücknehmen und Ausstieg aus der Kernenergie korrigieren.
- Energieforschung und Technologieentwicklung intensivieren und technologieoffen gestalten.

Die hessischen Industrie- und Handelskammern bekräftigen außerdem, dass die Unternehmen bereit sind, ihre Anstrengungen beim Thema Energieeffizienz kräftig zu steigern. Die IHKs unterstützen dies durch eine Vielzahl von Beratungsleistungen, Seminaren, Lehrgängen und weiteren Veranstaltungen. Eine effiziente Klimaschutzpolitik verknüpft mit einer wettbewerbsfähigen Energieversorgung eröffnet gute Wachstumschancen für viele hessische Wirtschaftszweige. Unkoordiniertes Vorgehen ohne marktwirtschaftliche Gesamtstrategie führt zum Gegenteil.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.