PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 189540 (Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main)
  • Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main
  • Börsenplatz 4
  • 60313 Frankfurt
  • http://www.frankfurt-main.ihk.de
  • Ansprechpartner
  • Christine Brier
  • +49 (69) 2197-1452

Industrie stellt wieder ein

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Im vergangenen Jahr ist die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in den Industrieunternehmen in FrankfurtRheinMain erstmals seit Jahren wieder gestiegen. Insgesamt waren 385.954 Menschen in verarbeitenden Unternehmen beschäftigt. Das sind fast 2.000 Personen mehr als noch 2006. Diese Entwicklung hatte das IHK-Forum Rhein-Main bereits in seiner Beschäftigungsprognose im vergangenen Jahr vorausgesagt. Alleine die Hälfte aller Stellen wurde in Unternehmen der Elektrotechnik geschaffen. Die Zahl der sozialversicherungs-pflichtig Beschäftigten ist in dieser Branche um 1,8 Prozent gewachsen. Auch die Chemie- und die Metallindustrie haben überdurchschnittlich viele Menschen neu eingestellt.

"Der Fachkräftemangel hat einen noch stärkeren Anstieg der Beschäftigung in der Industrie verhindert" kommentiert Hartwig Rohde, Geschäftsführer des IHK-Forums Rhein-Main, der Initiative der zehn Industrie- und Handelskammern der Region, die Zahlen. "Vor allem Unternehmen der Elektrotechnik und der Informationstechnolo-gie haben besonders häufig beklagt, dass sie offene Stellen nicht besetzen können" so Rohde weiter. Insgesamt gaben 44 Prozent der Unternehmen der Elektrotechnik und fast 46 Prozent der Unternehmen der Informationstechnologie an, offene Stellen nicht besetzen zu können.

Diese hoch innovativen Branchen profitieren von der Wissensregion FrankfurtRheinMain mit ihren engen Verbindungen zwischen Forschung und Wirtschaft. "Nur durch diesen engen Austausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft kann es auch in Zukunft gelingen, weitere Beschäftigung in der Industrie zu schaffen" führt Geschäftsführer Hartwig Rohde an.