Saarwachstum 2016: Schwache Weltkonjunktur dämpfte Wirtschaftsentwicklung an der Saar

Saarbrücken, (PresseBox) - „Das schwache Saarwachstum in 2016 kommt für uns nicht überraschend. Denn spätestens in der zweiten Jahreshälfte zeichnete sich ab, dass kaum noch Impulse aus dem Ausland kommen. Dies hat vor allem in den Kernbranchen der exportorientierten Saarindustrie zu deutlichen Umsatzeinbußen geführt. Dieser Rückgang konnte auch nicht durch die im Großen und Ganzen robuste Binnenkonjunktur aufgefangen werden. Ursächlich hierfür sind die nach wie vor schwache Investitionstätigkeit der öffentlichen Hand und die nur unterdurchschnittliche Entwicklung des privaten Konsums an der Saar. Aus Sicht der IHK kommt es jetzt darauf an, dass die neue Landesregierung rasch die Voraussetzungen für mehr private und öffentliche Investitionen schafft. Insbesondere muss sie dafür Sorge tragen, dass die Saarkommunen wieder investitionsfähig werden und die Breitbandinfrastruktur zügig ausgebaut wird."
So kommentierte IHK-Präsident Dr. Richard Weber die heute vom Statistischen Landesamt vorlegten Zahlen zum Saarwachstum 2016.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.