IHK-Wirtschaftstag USA: Nach der Krise ist vor dem Aufschwung

(PresseBox) ( Saarbrücken, )
Am Mittwoch, 24. März 2010, 10:00 - 12:00 Uhr, führt die IHK in ihren Räumlichkeiten einen Wirtschaftstag USA durch. Die Veranstaltung informiert über aktuelle Trends der US-Wirtschaft, gängige Vertriebsvarianten, Formalien bei der Gründung einer Niederlassung und Besonderheiten des US-Haftungs- und Steuerrechts. Im Anschluss stehen die Referenten Kristian Wolf, Geschäftsführer der Auslandshandelskammer Atlanta, und Rechtsanwalt Markus Kraus von der Kanzlei Smith, Gambrell und Russel für Einzelgespräche zur Verfügung.

Mit einem jährlichen Handelsvolumen von über 700 Millionen Euro ist die USA der wichtigste Handelspartner des Saarlandes außerhalb des EU-Binnenmarkts. Diese starke Verbindung ist auch im Laufe der weltweiten Finanzkrise stabil geblieben. Nach wie vor sind insbesondere saarländische Automobile und teile, Stahl und Maschinen in den USA gefragt. Der US-Handel bietet aber noch weitaus mehr Potenzial.

Weitere Informationen und Anmeldung:

Savas Poyraz, Telefon 0681/9520-420, savas.poyraz@saarland.ihk.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.