IHK Saarland: Verjährung von Ansprüchen - jetzt Forderungen überprüfen

(PresseBox) ( Saarbrücken, )
Die letzten Tage des Jahres bieten häufig auch die letzte Gelegenheit, Ansprüche geltend zu machen, bevor sie verjährt sind. Grundsätzlich unterfallen Zahlungsansprüche einer dreijährigen Verjährungsfrist. Das Gesetz kennt jedoch zahlreiche Abweichungen von dieser Regelfrist, so etwa Gewährleistungsrechte im Kauf- bzw. Werkvertragsrecht. Die IHK rät: Jeder, der Inhaber von Forderungen ist, sollte jetzt überprüfen, ob „seine“ Fristen zum 31.12. dieses Jahres ablaufen. Wenn ja, sollte der Gläubiger aktiv werden und beispielsweise Zahlungsklage erheben oder den Erlass eines Mahnbescheides beantragen.

Das IHK-Merkblatt "Verjährung: Was gilt? (R10)" informiert zum Thema. Es steht zum Download auf der Homepage der IHK Saarland (www.saarland.ihk.de) unter der Kennzahl 64 zur Verfügung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.