PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 692122 (Industrie- und Handelskammer des Saarlandes)
  • Industrie- und Handelskammer des Saarlandes
  • Franz-Josef-Röder-Straße 9
  • 66119 Saarbrücken
  • http://www.saarland.ihk.de
  • Ansprechpartner
  • Susanne Bartel
  • +49 (681) 9520-340

IHK: EU-Entscheidung eröffnet neue Spielräume für die Weiterentwicklung des Flughafens Saarbrücken

(PresseBox) (Saarbrücken, ) "Das ist eine gute Nachricht für den Flughafen Saarbrücken, für die Mitarbeiter dort und insbesondere auch für den Wirtschaftsstandort Saarland. Denn das Signal aus Brüssel ist ein wichtiger und notwendiger Schritt zur dauerhaften Sicherung des Flughafens. Unsere international tätigen Unternehmen brauchen weiterhin direkte Flugverbindungen nach Berlin und Hamburg sowie eventuell auch wieder nach München." Mit diesen Worten kommentierte IHK-Hauptgeschäftsführer Volker Giersch die Entscheidungen der Europäischen Kommission zu den Flughäfen Saarbrücken und Zweibrücken.

Positiv sei auch, dass das Land von finanziellen Rückforderungen verschont bleibe, die den ohnehin schwierigen Konsolidierungskurs zusätzlich belastet hätten. Jetzt komme es darauf an, den von Brüssel als tragfähig bewerteten Businessplan konsequent umzusetzen, so Giersch.

Aus Sicht der IHK eröffnen das Signal von EU-Kommissar Almunia und die angekündigte Schließung des Flughafens Zweibrücken zugleich neue Spielräume für die Weiterentwicklung des Saarbrücker Flughafens - insbesondere im Charterverkehr. Giersch: "Der Flughafen Saarbrücken wird jetzt - auch dank seiner guten Infrastruktur - zum ersten Ansprechpartner für Flugverbindungen und Flüge aus dem Südwesten. Wenn es uns gelingt, den Flughafen zukunftsorientiert weiterzuentwickeln, ist das letztlich auch gut für unsere Nachbarn in Rheinland-Pfalz. Denn ein starker Flughafen in der Region ist besser als zwei notleidende."

Website Promotion