IHK: Arbeitnehmer verdienen im Saarland mehr als im Bund

(PresseBox) ( Saarbrücken, )
 „Im Saarland tätige Arbeitnehmer verdienen mehr als ihre Kollegen im Bund. Der von der Arbeitskammer behauptete Verdienstrückstand beruht auf einer falschen Vergleichsbasis. Statt des Durchschnittseinkommens muss das mittlere Einkommen herangezogen werden. Nur auf einer solchen Basis lässt sich seriös die Position saarländischer Arbeitnehmer im bundesdeutschen Verdienst-Ranking beurteilen. Dabei bleiben Spitzeneinkommen unberücksichtigt, die vor allem in Konzernzentralen verdient werden. Bekanntlich sind diese bei uns im Saarland rar gesät. So berechnet, liegt das Einkommen hierzulande um 3,7 Prozent über dem Bundesschnitt. Bei den Arbeitnehmern mit qualifiziertem Berufsabschluss beträgt der Verdienstvorsprung sogar 6,9 Prozent. Im Ranking der Bundesländer legt das Saarland damit einen Platz im oberen Mittelfeld. Nur in Hamburg, Baden-Württemberg, Hessen, Bremen und Bayern wird besser verdient.“
Mit diesen Worten kommentierte IHK-Hauptgeschäftsführer Dr.Heino Klingen den wiederholt von der Arbeitskammer beklagten Verdienstrückstand saarländischer Arbeitnehmer.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.