Gemeinsame Medieninfo von IHK und VSU: 100.000 Antigen-Schnelltests für saarländische Betriebe mit Grenzpendlern aus Frankreich

Online-Terminbuchung frei geschaltet

(PresseBox) ( Saarbrücken, )
Die Einstufung des Département Moselle als Virusvariantengebiet hat zur Folge, dass Grenzpendler nur noch mit einem negativen Corona-Test die Grenze von Frankreich nach Deutschland überqueren dürfen. Industrie- und Handelskammer (IHK) und die Vereinigung der saarländischen Unternehmensverbände (VSU) raten allen Unternehmen, die weiterhin Grenzgänger beschäftigen möchten, in den Betrieben kurzfristig ein Testregime aufzubauen.

Zur Unterstützung in der Startphase hat die saarländische Landesregierung 100.000 kostenlose Tests zur Verfügung gestellt. Zentrale Stelle für die Ausgabe dieser Antigen-Schnelltests ist die IHK. Nach vorheriger Online-Terminbuchung unter https://survey.lamapoll.de/Schnelltest-1 können die Tests im Gebäude Talstraße 15, 66119 Saarbrücken, abgeholt werden.

IHK und VSU haben auf ihren Homepages "Fragen und Antworten" zur Situation von Berufspendlern und zur neuen Testpflicht zusammengestellt. Für Fragen steht zudem die IHK-Corona-Hotline (Telefon 0681/9520-500Montag bis Freitag8.00 – 17.00 Uhr) zur Verfügung - per E-Mail ist das Team unter corona@saarland.ihk.dezu erreichen. 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.