Erneut Ausbildungsplus im IHK-Bereich

Dennoch bleiben viele Ausbildungsplätze unbesetzt

(PresseBox) ( Saarbrücken, )
„Die IHK-zugehörigen Unternehmen haben im Ausbildungsjahr 2019 ihr Ausbildungsniveau erneut leicht steigern können. Mit insgesamt 4.188 neu eingetragenen Ausbildungsverträgen wurden 19 Ausbildungsverhältnisse mehr eingetragen als im Vorjahr. Das ist zwar nur ein Plus von 0,5 Prozent, doch angesichts von immer weniger Schulabgängern und unverändert hoher Studierneigung junger Menschen ist das alles andere als selbstverständlich. Vor allen Dingen unterstreicht es die unverändert hohe Ausbildungsbereitschaft der IHK-zugehörigen Unternehmen“, so IHK-Hauptgeschäftsführer Heino Klingen.

Wie in den Vorjahren blieben auch diesmal wieder viele Ausbildungsstellen unbesetzt. Nach Angaben der Arbeitsagentur kamen zum Ende des Ausbildungsjahres auf 143 unversorgte Bewerber noch 638 freie Stellen. Damit bleibt die Zahl der unbesetzten Ausbildungsstellen unverhältnismäßig hoch. Ausbildungsplätze gibt es noch in der Gastronomie, im Einzelhandel, in der Bauwirtschaft und teilweise auch in verschiedenen Dienstleistungsberufen, wie etwa für Fachinformatiker oder Kaufleute für Büromanagement. Klingen: „Für die Unternehmen kommt noch erschwerend hinzu, dass vergebene Verträge wieder gelöst werden, etwa weil die Jugendlichen zum Ausbildungsbeginn nicht antreten oder schon nach wenigen Wochen die Ausbildung abbrechen.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.