Entsenderecht: IHK begrüßt angekündigte Vereinfachungen

(PresseBox) ( Saarbrücken, )
"Die IHK Saarland begrüßt die Absicht der französischen Regierung, die Melde- und Kontrollformalitäten für den hochfrequenten Dienstleistungsverkehr in den Grenzregionen zu vereinfachen. Die Aussetzung der zum Jahreswechsel ursprünglichen vorgesehenen Meldegebühr und die Aussicht auf Ausnahmen für so genannte "risiko-arme" Aktivitäten und Branchen geht in die richtige Richtung: Dadurch sinkt der Aufwand für grenzüberschreitende Tätigkeiten in den Unternehmen. Zudem wird die Bürokratie in den Behörden verschlankt, so dass effektive Kontrollen zum in Sachen Schwarzarbeit und Lohndumping überhaupt erst möglich werden."
So kommentierte IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Heino Klingen die von der französischen Regierung angekündigten Vereinfachungen im Entsenderecht. 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.