Aktion "Heimat shoppen" war voller Erfolg

Gewerbetreibende haben erneut mit zahlreichen Aktionen für ihre Branche geworben

(PresseBox) ( Saarbrücken, )
Rund 1.300 Händler, Dienstleister und Gastronomen haben am vergangenen Wochenende saarlandweit an der Aktion Heimat shoppen teilgenommen. Damit konnte die Zahl der Betriebe gegenüber dem Vorjahr nochmals gesteigert werden. Insgesamt 41 Gemeinden, Stadt- und Ortsteile unterstützten die gemeinsame Initiative der IHK und übertrafen damit den Rekordwert vom Vorjahr. Dabei war eine besondere Werbung zur Teilnahme an der Kampagne nicht erforderlich. Die Aktionstage am 10. und 11. September waren der Höhepunkt der diesjährigen Kampagne.

„Die Aktion Heimat shoppen war ein voller Erfolg und hat gezeigt, wie groß der Nachholbedarf bei Händlern und Kunden seit dem letzten Lockdown ist. Zum Erfolg beigetragen haben insbesondere das überaus große Interesse sowie die Vielfalt und der Ideenreichtum der Gewerbetreibenden vor Ort. Die Aktionstage haben erneut gezeigt, wie wichtig es ist, der Branche mit ihren vielen inhabergeführten Betrieben ein Gesicht zu geben und dadurch das Bewusstsein für die Bedeutung des stationären Handels bei den Konsumenten zu schärfen. Außerordentlich erfreulich ist ebenfalls: Unsere Initiative bringt die lokalen Händler, Gastronomen und Dienstleister zusammen und stärkt den Dialog zwischen Wirtschaft und Verwaltung. All dies trägt zur nachhaltigen Belebung der Innenstädte und Ortskerne im Saarland bei“, so IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Frank Thomé in seinem Fazit zur fünften Aktion „Heimat shoppen“ im Saarland. Anke Rehlinger, saarländische Wirtschaftsministerin und zugleich Schirmherrin der Aktion, ergänzt: „Der saarländische Einzelhandel hat sehr unter der Corona-Pandemie gelitten. Umso wichtiger ist es, dass wir unserem Lieblingsschuhgeschäft, dem Bäcker um die Ecke und dem Schreibwarenladen jetzt unser Vertrauen schenken und die Treue halten. Mit der Kampagne ‚Heimat Shoppen‘ animieren wir die Saarländerinnen und Saarländer dazu, sich wieder häufiger auf ein Einkaufserlebnis vor Ort einzulassen. Nur wir die Stärken und Vorteile des stationären Handels wieder deutlicher ins Bewusstsein der Kundinnen und Kunden und rücken, gelingt es uns auch auf lange Sicht, wieder mehr Leben in unsere Ortskerne zu bringen.“

Zu den Highlights von Heimat shoppen 2021 gehörten vor allem zahlreiche Gewinnspiele mit attraktiven Preisen, Aktionsverkäufe, deren Einnahmen für soziale Projekte gespendet werden, Verkostungen regionaler Produkte, verschiedene Schaufenster-Rallyes für Groß und Klein, der Auftritt von Straßenkünstlern und mehrere Modenschauen. Von Seiten der IHK wurden kostenfrei allein 40.000 Papiereinkaufstüten, 40.000 Luftballons, 60.000 Info-Flyer, 3.000 Werbeplakate, 1.500 Wimpelketten und 1.500 Schaufenster-Aufkleber saarlandweit den teilnehmenden Betrieben zur Verfügung gestellt.

Zum Hintergrund:
„Heimat shoppen“ ist eine Initiative der IHK Saarland in Kooperation mit der Sparkassen Finanzgruppe und dem Unternehmen Möbel Martin. In diesem Jahr wurde die Aktion zum fünften Mal im Saarland durchgeführt. Sie ist Bestandteil einer bundesweiten Kampagne zur Stärkung der Innenstädte und Ortszentren, an der sich in diesem Jahr 43 IHKs und damit ein Drittel mehr als im Vorjahr beteiligten. „Der positive Trend unterstreicht einmal mehr das besondere Engagement der IHK-Organisation für einen lebendigen Handel und für attraktive Innenstädte“, so Thomé.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.