PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 751535 (INDUS Holding AG)
  • INDUS Holding AG
  • Kölner Straße 32
  • 51429 Bergisch Gladbach
  • http://www.indus.de
  • Ansprechpartner
  • Regina Wolter
  • +49 (2204) 4000-70

INDUS wächst bei Umsatz und Ergebnis

Auftragslage zur Jahresmitte gut / Hohe Investitionstätigkeit wird unvermindert fortgesetzt

(PresseBox) (Bergisch Gladbach, ) Die INDUS Holding AG liegt nach den ersten sechs Monaten 2015 auf Kurs. Zur Jahresmitte verzeichnete die Gruppe einen Umsatz von 675,6 Mio. Euro (1. Halbjahr 2014: 600,3 Mio. Euro). Das operative Ergebnis (EBIT) erreichte 62,7 Mio. Euro (1. Halbjahr 2014: 58,5 Mio. Euro. Das Periodenergebnis lag mit 32,0 Mio. Euro (1. Halbjahr 2014: 28,1 Mio. Euro) über dem Vorjahr.

Deutliches Wachstum bei Umsatz und Ergebnis

Gruppenweit legten der Umsatz um 12 % und das Ergebnis um 7 % zu; mit Ausnahme des Bereichs Bau/Infrastruktur, dessen gute Auftragsbestände erst im zweiten Halbjahr in der Leistung sichtbar sein werden, in allen Segmenten gab es einen Umsatzanstieg, und zwar zwischen 5 % und 51 %. Am stärksten wuchsen die Umsätze in den Segmenten Metalltechnik sowie Medizin- und Gesundheitstechnik; dies ist unter anderem akquisitionsbedingt. Zur Jahresmitte 2015 erreichte der operative Cashflow 26,4 Mio. Euro (1. Halbjahr 2014: 17,9 Mio. Euro). Die Eigenkapitalquote lag mit 40,4 % über der von INDUS langfristig definierten Zielmarke von 40 % (31.12.2014: 42,0 %). Die Gruppe verfügt trotz ihrer Wachstumsinvestitionen und der Anfang Juni ausgeschütteten Dividende von rund 29 Mio. Euro über eine hohe Liquidität von 95,6 Mio. Euro (1. Halbjahr 2014: 102,0 Mio. Euro).

Investitionen in Zukäufe und in das Portfolio erreichen zum Stichtag über 55 Mio. Euro

Bereits zum Jahresauftakt hat die INDUS-Beteiligung OFA eine komplette Produktionsstätte im sächsischen Glauchau erworben; hier läuft derzeit die Integration. Im gleichen Zeitraum erwarb SELZER Fertigungstechnik die restlichen Minderheitsanteile von 10 % an ihrer brasilianischen Gesellschaft Selzer Automotiva do Brasil. Anfang Mai erwarb OFA zusätzlich den niederländischen Orthesenspezialisten NEA International. Im Juni schließlich konnte mit der RAGUSE GmbH ein weiter Spezialist für medizintechnische Produkte in die Gruppe geholt werden. Jüngster Neuzugang für das Mittelstandsportfolio der INDUS-Gruppe ist seit Ende Juli die IEF-Werner GmbH, ein Spezialist für Automatisierungs- und Messtechnik.

Insgesamt wird INDUS damit für alle genannten Akquisitionen rund 44 Mio. Euro aufwenden; in den Zahlen zum Halbjahr 2015 sind die beiden Zukäufe RAGUSE und IEF-Werner aber noch nicht enthalten. Hinzu kommen rund 32 Mio. Euro an Investitionen für Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte im ersten Halbjahr 2015.

Damit hat INDUS seine Investitionstätigkeit gegenüber dem Vorjahreshalbjahr nochmals gesteigert; für das Gesamtjahr geht der Vorstand von einer anhaltend hohen Investitionstätigkeit aus und plant ein Niveau von mehr als 100 Mio. Euro.

Jürgen Abromeit, Vorstandsvorsitzender von INDUS, bestätigte zudem den Ausblick: "Trotz der aktuellen Schwäche Chinas ist unsere Auftragslage gruppenweit gut bis sehr gut. Auch die Schwäche des russischen Marktes spüren wir nur gering. Punktuell arbeiten wir noch an operativen Verbesserungen, aber das betrifft hautsächliche einige unserer Schweizer Unternehmen und Prozessoptimierungen in der Fahrzeugtechnik. Unsere Wachstumsinvestitionen in neue Unternehmen zahlen sich nun nach und nach aus. Gerade unsere Zukäufe entwickeln sich äußerst dynamisch." Für das laufende Jahr plant INDUS einen Anstieg des Umsatzes auf 1,3 Mrd. Euro und einen operativen Gewinn zwischen 125 und 130 Mio. Euro. In dieser Planung sind Umsatz- und Ergebnisbeiträge aus Akquisitionen nicht enthalten.

Website Promotion