inconso zeichnet Nachwuchswissenschaftler aus

TH Mittelhessen und Partnerunternehmen stiften Preise für Absolventen und Jahrgangsbeste der Technischen Hochschule Mittelhessen

inconso zeichnet Nachwuchswissenschaftler aus (PresseBox) ( Bad Nauheim, )
Mitte Mai war es wieder soweit: Wie in den Vorjahren stiftete die inconso AG mit Sitz in Bad Nauheim den Preis für die beste Abschlussarbeit im Bereich Wirtschaftsinformatik. Zum nunmehr 11. Mal prämierte der Logistiksoftwarespezialist die beste Arbeit in der Kategorie „IT-Systeme in der Logistik“ sowie Jahrgangsbeste im ersten und zweiten Studienjahr.

Die beste Abschlussarbeit in der Kategorie „IT-Systeme in der Logistik“ ging in diesem Jahr an Johannes Nguyen, der in seiner Arbeit mit dem Titel „Conceptual Modelling and Visualisation of Ontology-Based Knowledge Representation“ einen Ansatz zur Visualisierung von SWRL-Regeln herausgearbeitet hatte. Davon ausgehend, dass der digitale Austausch von Informationen zwischen Anwendungsprogrammen und Diensten spezifische Problemfelder birgt, steht der vom Preisträger elaborierte Lösungsansatz für die Vorteile und Möglichkeiten einer grafisch visualisierten Darstellung der Inhalte ein. Johannes Nguyen überzeugte die Jury mit einem Verfahren, das sich mit der Wissensaufbereitung in digitalisierter und formaler Form beschäftigt, nicht zuletzt auch dadurch, dass die Steuerung und Überwachung komplexer Systeme durch die fortschreitende Digitalisierung weiter an Bedeutung gewinnt.

Im Rahmen der diesjährigen Preisauszeichnung erläuterte Wilfried Pfuhl, Vorstandsmitglied der inconso AG, dass Megatrends wie Digitalisierung, Demografie und Flexibilisierung eine immer größere Rolle spielen und auch die Logistik stark beeinflussen. „Zunehmend werden Verfahren der Künstlichen Intelligenz auch im Logistikmanagement Einzug halten. Heute entscheiden meist heuristische Verfahren über die Ausführung der Abläufe. Die Anforderungen an die Leistungsfähigkeit intelligenter Systeme wachsen“, betont Pfuhl. Die diesjährige Preisverleihung moderierte Prof. Dr. Christian Schulze von der TH Mittelhessen. Begleitet wurde sie von weiteren etablierten Top-Unternehmen der Region.

Über Körber

Die Körber AG ist die Holdinggesellschaft eines internationalen Technologiekonzerns mit weltweit rund 11.500 Mitarbeitern. Der Konzern vereint technologisch führende Unternehmen mit mehr als 130 Produktions‑, Service- und Vertriebsgesellschaften. An Standorten rund um den Globus verbindet Körber die Vorteile einer weltweit präsenten Organisation mit den Stärken hochspezialisierter und flexibler mittelständischer Unternehmen, die ihren Kunden Lösungen, Produkte und Services in den Geschäftsfeldern Automation, Logistik-Systeme, Werkzeugmaschinen, Pharma Systeme, Tissue, Tabak, Unternehmensbeteiligungen und Körber Digital bieten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.