evo hält dank Kӧrber und Locus Robotics mit wachsendem E-Commerce Schritt

Durch Implementierung von AMRs in nur 53 Tagen kommissioniert der Sportartikel-Händler jetzt um 157 Prozent schneller

evo hält dank Kӧrber und Locus Robotics mit wachsendem E-Commerce Schritt
(PresseBox) ( Hamburg, )
Körber und der langjährige strategische Partner Locus Robotics, weltweit führend im Bereich Warehouse Robotics, unterstützen evo dabei, Produktivität und Effizienz bei der Auftragsabwicklung im E-Commerce entscheidend zu steigern. Dafür sorgen autonome mobile Roboter (AMR) von Locus in Kombination mit dem Warehouse Management System (WMS) von Kӧrber.

„Die Automatisierungslösung von Locus Robotics und Körber ist die erste Technologie, die in unserem Lager Einzug gehalten hat, von der das dortige Team direkt von Anfang an begeistert war”, erklärt Chris Christiansen, Outbound Manager bei evo. „Der höhere Durchsatz und Effizienzgrad ist beeindruckend. Das hat es uns ermöglicht bereits vor der Weihnachtssaison 2020 die Produktivität zu steigern und gleichzeitig unsere Mitarbeiter vor COVID-19 zu schützen. Darüber hinaus sind wir mit der Möglichkeit, nach dem Robots-as-a-Service (RaaS) Prinzip nach Bedarf zu skalieren, bestens aufgestellt.“

Während der COVID-19-Pandemie stand evo vor der Herausforderung, der rapide wachsenden Nachfrage Herr zu werden. Gleiches galt für saisonal bedingte Spitzen in der Auftragslage, sodass das Unternehmen an die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit kam. Aufgrund schwer zu findender Saisonarbeiter und einem Fokus auf verbesserter Produktivität im Fulfillment fiel es evo insbesondere schwer, mit Online-Bestellungen mitzuhalten. Nicht zuletzt mussten Abstandsregeln und weitere Vorschriften zur Eindämmung der Corona-Pandemie bei der Gestaltung der Arbeitsprozesse berücksichtigt werden.

evo wandte sich an Körber, dessen Supply-Chain-Partner seit 2014. Körber hatte bereits das WMS für evo geliefert und übernahm nun die Aufgabe, gemeinsam mit Locus eine Multi-Bot Lagerautomatisierungslösung zu implementieren, die mehr Flexibilität und Effizienz erlaubt.

Die Implementierung der AMR-Lösung erfolgte in nur 53 Tagen. Damit konnte evo dem wachsenden Auftragsvolumen ohne Zeitverzögerung oder Geschäftsunterbrechung nachkommen. Das Projekt begann mit zehn Robotern, die sich autonom durch das Lager bewegen und die Kommissionierer/innen unterstützen, indem sie ihnen die Laufwege abnehmen und anstrengende Tätigkeiten eigenständig ausführen. Dabei erwies sich auch für ein schnelleres Kommissionieren die Praxis, das jeweilige Produkt im Bild zu zeigen, als vorteilhaft. Für Saisonspitzen nimmt evo sieben zusätzliche Roboter in Betrieb – schnell und unkompliziert dank des innovativen RaaS-Modells von Locus. Verwaltet wird dies durch das WMS von Kӧrber.

Seit der Implementierung der Lösung hat sich die Abwicklungsrate von durchschnittlich 35 Einheiten pro Stunde (Units per hour/ UPH) mit traditionellen Kommissionier-Körben dank den LocusBots auf 90 UPH gesteigert. Manche Mitarbeiter schafften sogar 125 UPH und mehr – eine Steigerung von 157 Prozent.

Dazu Rick Faulk, Chief Executive Officer von Locus Robotics: „Wir sind stolz darauf mit Körber als Partner unsere leistungsstarke und hocheffiziente Multi-Bot-Lösung bei evo zu implementieren und deren Lagerbetrieb unterstützen zu können. Unsere zweckbestimmte Lösung kann das Wachstum von evo problemlos in den Griff bekommen – und das auch zukünftig. Wir wollen evo weiterhin begleiten, wenn es um die Steigerung ihrer operativen Effizienz und Wachstumsfähigkeit geht.”

„Die Branche hat viele Herausforderungen zu bewältigen, vor allem in bewegten Zeiten”, ergänzt Bill Ryan, CEO Software North America, Körber-Geschäftsfeld Supply Chain. „In einer immer komplexeren Welt brauchen wir Technologien, um diese Probleme zu bewältigen. Mit der neuen AMR-Lösung, die wir mit unserem Partner in Rekordzeit umsetzen konnten, kann evo seine Leistung steigern und gleichzeitig ein sicheres und smartes Arbeitsumfeld bieten.“

Über evo

evo ist ein innovativer Action Sports- und Outdoor Lifestyle-Händler, der seine Wurzeln an der US-Westküste hat. Die Spezialisierung und Fokussierung des Unternehmens auf den Community-Gedanken und ein außergewöhnliches Kundenerlebnis haben es vom kleinen Anbieter aus Seattle zu einem der landesweit am schnellsten wachsenden Lifestyle-Händler gemacht. War evo zu Beginn ausschließlich online präsent, so verfügt die Marke jetzt über Flagship-Stores in Seattle, Portland und Denver. Darüber hinaus hat evo in Whistler im kanadischen British Columbia den ersten internationalen Standort realisiert. Alle Standorte bieten den einmaligen und für evo typischen Mix aus Sport, Kultur, Kunst, Handel und Service. Mit evoTrip können die Kunden den evo-Lifestyle an den faszinierendsten Ski-, Snowboard-, Surf- oder Mountainbike-Zielen auf der ganzen Welt erleben. Um etwas von dem Erfolg an die Gesellschaft zurückzugeben, hilft evo unterprivilegierten Jugendlichen durch den Einsatz eigener Zeit- und Materialressourcen sowie durch die Unterstützung zahlreicher Organisationen wie Big Brothers Big Sisters, SOS Outreach und die Chill Foundation.

Über Locus Robotics

Die revolutionäre Multi-Bot-Lösung von Locus Robotics beinhaltet leistungsstarke, intelligente, autonome mobile Roboter, die gemeinsam mit ihren menschlichen Kollegen die Produktivität beim Warenumschlag um den Faktor zwei oder sogar drei steigern können, ohne dass dafür mehr von Menschen erbrachte Arbeit notwendig ist. Die preisgekrönte Lösung unterstützt den Handel, 3PLs sowie die Betreiber von Speziallagern bei der Erfüllung steigender und komplexer werdenden Ansprüche bei der Auftragsabwicklung. Roboter von Locus lassen sich problemlos in existierende Lager-Infrastrukturen wie auch in neue Lager integrieren – ohne Geschäftsunterbrechung. So lässt sich die Produktivität steigern, ohne das Lager dafür komplett umbauen bzw. umstrukturieren zu müssen. www.locusrobotics.com.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.