Durchsatzplus in Sachen Arbeitsschutz: Mit Körber meistert AS Arbeitsschutz 50 Prozent mehr Durchsatz

AS Arbeitsschutz 2021
(PresseBox) ( Hamburg, )
Hersteller von persönlicher Schutzausrüstung und Arbeitskleidung setzt mit WMS auf optimierte Intralogistikprozesse

Körber, weltweit führender Anbieter von Supply-Chain-Software- und Automatisierungstechnologien, hat die Erweiterung des Logistiknetzwerks und modernisierte Prozesse für AS Arbeitsschutz realisiert. Der vor allem für die Marke NITRAS bekannte Hersteller von persönlicher Schutzausrüstung und Arbeitskleidung setzt auf innovative Lagertechnologien in Form eines Warehouse Management Systems (WMS) von Körber, mit dem insbesondere Automatisierungskomponenten wie ein AutoStore® am nordrhein-westfälischen Stammsitz Bedburg nahtlos integriert wurden.

Dabei baut AS Arbeitsschutz vor allem auf Flexibilität, um nie dagewesenen Nachfrageschwankungen zu trotzen. Wie Jens Thome, Geschäftsführer bei AS Arbeitsschutz erläutert: Die vergangenen Monate haben Unternehmen vor ungeahnte Herausforderungen – gerade in Sachen Arbeitsschutz – gestellt. Die Notwendigkeit, zur richtigen Zeit am richtigen Ort die nötigen Produkte bereitzustellen, verdanken wir nicht zuletzt intelligenter Software in Form des WMS, das bei der Bewältigung dieser Herausforderungen zuverlässig unterstützt“.

Besonderen Herausforderungen begegneten die Projektpartner vor allem im Rahmen der Inbetriebnahme, u. a. durch komplett aus der Ferne geplante und ausgeführte Testphasen. Intensive Simulationsszenarien ermöglichten eine reibungslose Inbetriebnahme binnen kürzester Zeit. Nötig machte dies die markante Nachfrage nach Schutzausrüstung wie Schutzhandschuhen und Atemschutzmasken, anhand derer AS Arbeitsschutz ein Durchsatzplus von 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichnete.

Dank der langjährigen Software- und Integrationserfahrung seitens Körber ging das Logistikzentrum samt integriertem AutoStore® Kleinteilelager reibungslos in den Hochlastbetrieb über. Inbegriffen sind optimierte logistische Prozesse im Wareneingangs- und Warenausgangsbereich, Lagerstrukturen für Paletten sowie Kommissionierstrategien für die Belieferung an Vertriebspartner in mittlerweile über 30 Ländern.

Durch einen stetigen Ausbau des Sortiments sollen zukünftig rund 10.000 SKU (Stock Keeping Units) für den täglichen Versand von bis zu 6.400 Paketen verwaltet werden. Das von Körber implementierte WMS ist auf diese Anforderungen bestens ausgelegt, wie Michael Brandl, Chief Executive Officer bei Körber Supply Chain für die Region Europe und Middle East (EME), ausführt. „Anpassungsfähige und gleichermaßen effiziente Verfahren sind Leistungsmerkmale unserer Warehouse Management Lösungen, die den Unterschied ausmachen. So können unsere Lösungen genau auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten und nahtlos in bestehende Systemlandschaft integriert werden, um den sich ändernden Bedürfnissen des Handels gerecht zu werden“.

Nennenswert ist nicht zuletzt die hohe Akzeptanz aller Mitarbeiter im Umgang mit dem neuen System. „Unsere neue Lösung hat Mehrwerte an vielen Fronten generiert“, betont Thome. „Softwareseitig agil agieren zu können ist das eine, aber Vorteile im operativen Ablauf schafft vor allem die intuitive Bedienung zu Gunsten unserer Mitarbeiter. Wir schaffen mit weniger schlichtweg mehr – und haben mit Körber einen zuverlässigen Partner an unserer Seite, der auch künftig das nötige IT-Know-how einbringt, um unsere intralogistischen Prozesse zukunftssicher auszurichten“.

Über NITRAS SAFETY PRODUCTS / AS Arbeitsschutz GmbH

Die AS Arbeitsschutz wurde 1986 gegründet und hat sich mit der Herstellermarke NITRAS zu einem zuverlässigen Partner für persönliche Schutzausrüstung und Arbeitskleidung entwickelt. Durch einen stetigen Ausbau des Produktsortiments verfügt NITRAS heute über ein umfangreiches Produktsortiment an Hand- und Armschutz, Arbeitskleidung, Schutzkleidung, Fußschutz, Atemschutz und Augenschutz. Schwerpunkt liegt auf der Kooperation mit dem technischen Großhandel und der Belieferung von Vertriebspartnern in über 30 Länder.  
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.