Akademischer Nachwuchs von Implico präsentiert Forschungsarbeit in Nizza

Preisgekrönte Logistik-Optimierung mittels „Ameisen-System“ im Vortragsprogramm von "Computational World 2012"

Hamburg, (PresseBox) - Vom 22. bis zum 27. Juli fand der internationale Kongress "Computational World 2012" statt. Universitätsprofessoren und Studenten aus der ganzen Welt trafen sich in Nizza, um ihre Forschungsergebnisse aus Bereichen wie Cloud Computing, Future Computing und Service Computation vorzustellen. Mit im Vortragsprogramm: Christopher Blöcker vom internationalen Beratungs- und Softwarehaus Implico. In seinem Vortrag präsentierte der Absolvent der Fachhochschule Wedel seine Bachelorarbeit. In der bereits doppelt ausgezeichneten Arbeit hatte er ein Konzept zur dynamischen Optimierung von Liefertouren entworfen.

Der komplette Titel der Bachelorarbeit lautet "Entwurf und Implementierung zur dynamischen Optimierung von Liefertouren mit einem Ameisen-System". Die so genannten Ameisen-Systeme sind metaheuristische Verfahren, die zur Lösung diskreter Optimierungsprobleme eingesetzt werden. Mit Unterstützung von Implico hat sich Christopher Blöcker in seiner Forschungsarbeit mit der dynamischen Anpassung von Liefertouren für die Auslieferung von Öl und Gas an Endkunden beschäftigt. Die Route wird bei unvorhersehbaren Ereignissen wie Staus, kurzfristig geänderten Abnahmemengen oder auch Fahrzeugpannen sofort aktualisiert. Dabei werden die entstehenden Zusatzkosten so gering wie möglich gehalten, um weiterhin ein wirtschaftlich optimales Ergebnis zu ermöglichen.

Zweifach ausgezeichnet

Mit seiner Abschlussarbeit hat Christopher Blöcker bereits zwei Preise eingeheimst: Zum einen ist er im September 2011 vom Wedeler Hochschulbund e.V. für die beste Abschlussarbeit im Bereich Informatik ausgezeichnet worden. Diese besondere Auszeichnung verleiht der Hochschulbund jedes Semester. Zum anderen gehört Christopher Blöcker zu den Preisträgern des Wedeler Innovationspreises. Den im März 2012 erstmals verliehenen Preis hatte der Rotary Club Wedel ausgelobt.

"Eine tolle Erfahrung"

Durch diese Auszeichnungen waren die Organisatoren von "Computational World 2012" auf Christopher Blöcker aufmerksam geworden und hatten ihn eingeladen, mit einem Vortrag teilzunehmen. Der Kongress - ausgeschrieben "International Conference on Computational Logics, Algebras, Programming, Tools and Benchmarking" - fand in diesem Jahr bereits zum dritten Mal statt. Christopher Blöcker war von seiner Teilnahme begeistert: "Es war eine tolle Erfahrung, auf so einer Konferenz zu referieren. Vor allem über das sehr positive Feedback von den anderen Teilnehmern habe ich mich gefreut."

Weiterer Nachwuchs gesucht

Implico bietet Studenten der FH Wedel seit 2010 die Begleitung bei Bachelor- und Masterarbeiten an. Fünf Studenten haben diese Möglichkeit bisher genutzt, alle sind weiterhin für Implico tätig. Für weitere Bewerbungen ist Implico jederzeit offen.

Implico GmbH

Als internationales Beratungs- und Softwarehaus mit rund 250 Mitarbeitern unterstützt die Implico Gruppe zahlreiche Unternehmen welweit bei der Optimierung ihrer Geschäftsprozesse. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg wurde 1983 gegründet und hat Niederlassungen in Großbritannien, Malaysia, Rumänien, der Schweiz und den USA.

Durch die gezielte Spezialisierung auf ausgewählte Branchen der Prozessindustrie hat sich Implico zu einem Technologieführer entwickelt. Zu den Schwerpunkten zählen unter anderem die Sparten Öl & Gas, Transport & Logistik und Entsorgung & Recycling.

Weitere Informationen unter www.implico.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.