Imperia AG auf der Systems 2007

Die Imperia AG präsentiert auf der Systems die CMS-Version Imperia 8.5 und erweiterte Möglichkeiten der Portalintegration

Hürth, (PresseBox) - Neben dem neuen Media Asset Management der CMS-Version 8.5 wird die Imperia AG auf der diesjährigen Systems ihre erweiterten Portalschnittstellen vorstellen. Auf deren Basis wird das CMS schnell und einfach in verschiedene Portalsysteme integriert. Bereits im Einsatz sind Anbindungen an das SAP Netweaver Portal, das Imperia-eigene Portalframework, das Mitarbeiterportal "intramo" sowie eine von Partnern entwickelte PHP-basierte Portallösung. Hinzukommen werden das JBOSS Portal und der Microsoft Share Point Server.

Die Integration von Imperia 8.5 in ein Portal optimiert die Vorteile der einzelnen Systeme und schafft damit erhebliche Synergieeffekte bei der Verwaltung von Unternehmensinhalten. Im Rahmen der beschriebenen Kombination lassen sich komplexe Unternehmensszenarien mit Standardanwendungen aus den Bereichen ERP, SCM und CRM komfortabel abbilden.

Das neue Media Asset Management, welches ebenfalls auf der Systems präsentiert wird, ermöglicht eine intuitive Verwaltung, Versionierung und Archivierung medialer Objekte. Die Verwaltung der Assets erfolgt entweder über die klassische Baumstruktur oder auf Basis frei konfigurierbarer Suchfilter. Sämtliche Abläufe steuert die bekannte Imperia Workflow-Engine. Anspruchsvolle Abnahmeprozesse oder Übersetzungsszenarien sind in wenigen Schritten realisiert.

Auch in diesem Jahr wird die Imperia AG von ihren Partnern am Stand unterstützt: die Netpioneer GmbH stellt ihre Imperia-Lösungen anhand branchenspezifischer Kundenprojekte vor und die Melin GmbH aus München präsentiert Ihre E-Mail Management-Lösung "Melin 3".

Sie finden die Imperia AG mit ihren Partnern auf der Systems 2007 in München in Halle 2 am Stand 319B .

Imperia AG

Die Imperia AG ist Anbieter der gleichnamigen Content Management Plattform und zählt zu den führenden Unternehmen im Bereich Content Management. Seit Anfang 2005 gehört die Imperia AG zur Firmengruppe der Pironet NDH AG.

Die Content Management Plattform Imperia wurde seit 1995 kontinuierlich optimiert. Ein wichtiger Schwerpunkt ist neben der technischen Entwicklung die komfortable und intuitive Benutzerführung. Einzigartig ist die Imperia Workflow-Engine, die über eine grafische Benutzeroberfläche die Modellierung beliebiger Prozesse erlaubt. Über bereits verfügbare oder eigenentwickelte Plug-Ins kann der Anwender darüber hinaus beliebige Funktionalitäten einbinden. Ein flexibles Lizenzmodell mit Web und Enterprise Content Management Varianten und der modulare Aufbau machen Imperia sowohl für Konzerne als auch für mittelständische Unternehmen mit umfangreichen, komplexen und tagesaktuellen Portalen nutzbar. Durch zahlreiche Ergänzungsmodule wie z.B. das Wordmodul, diverse Workflow-Plug-Ins und durch die Auslieferung im Quellcode erschließen sich Imperia-Nutzern unbegrenzte Erweiterungsmöglichkeiten.

Imperia bietet gemeinsam mit seinem Partnernetzwerk ergänzende Dienstleistungen rund um die Content Management Plattform an. Das Unternehmen aus Hürth arbeitet mit über 80 Partnern zusammen, die den Vertrieb, die Implementierung und die Anpassung des Systems übernehmen. Die Partner werden regelmäßig von Imperia geschult, um ein hohes Qualitätsniveau sicher zu stellen. Bei umfangreichen und komplexen Projekten sowie bei ausgewählten Kunden unterstützt Imperia die Partner aktiv mit Services oder übernimmt die Projektleitung. International ist Imperia über Partner in den Benelux-Staaten, Österreich und der Schweiz präsent.

Zu den Kunden der Imperia AG gehören namhafte Unternehmen wie die ProSiebenSat1 Media AG, die Euler Hermes-Kreditversicherungs AG, die Landesbank Baden-Württemberg, die Stadt Köln, die ING-DiBa AG, die LANXESS Deutschland GmbH oder die Bayer CropScience Deutschland GmbH.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Software":

Blockchain sicher gestalten

Das Bun­de­s­amt für Si­cher­heit in der In­for­ma­ti­ons­tech­nik (BSI) hat ein Eck­punk­te­pa­pier zur IT-Si­cher­heit von Block­chain-An­wen­dun­gen ver­öf­f­ent­licht. Als na­tio­na­le Cy­ber-Si­cher­heits­be­hör­de stößt das BSI da­mit ei­nen ge­sell­schaft­li­chen Dia­log zwi­schen Wis­sen­schaft, In­du­s­trie, Be­hör­den und Bür­gern zur Ge­stal­tung von si­che­ren Block­chain-An­wen­dun­gen an. Ziel ist es, sek­tor­spe­zi­fi­sche Emp­feh­lun­gen zu for­mu­lie­ren.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.