IMAP berät die Gesellschafter der WEISSER Gruppe beim Verkauf an Hardinge Inc.

(PresseBox) ( Mannheim, )
IMAP hat die J.G WEISSER SÖHNE GmbH & Co. KG, einen führenden Hersteller von multifunktionalen Präzisions-Drehmaschinen und Drehzentren, im Rahmen einer Übernahme durch die amerikanische Hardinge Inc. beraten. Mit der Akquisition erweitert Hardinge ihre Dreh-, Fräs und Schleifmaschinen um ein attraktives Portfolio an Produkten und Technologien.

WEISSER gilt als technologisch weltweit führender Hersteller von multifunktionalen Präzisions-Drehmaschinen und Drehzentren. Mit ca. 400 Mitarbeitern entwickelt und produziert das Traditionsunternehmen am Standort St. Georgen (Schwarzwald) hochwertige Werkzeugmaschinen und liefert kundenindividuelle, prozessoptimierte Systemlösungen mit dem Schwerpunkt der Technologieintegration und dem Ziel der Komplettbearbeitung in einer Aufspannung.

Hardinge Inc. ist einer der führenden Anbieter von innovativen, hochpräzisen Werkzeugmaschinenlösungen für die Metallzerspanung sowie von Werkzeugen und Zubehör für den Nachrüstungsmarkt. Mit über 125 Jahren Erfahrung steht das Unternehmen mit einem vollständigen Spektrum an CNC-Dreh-, Fräs- und Schleifmaschinen sowie Spann- und Zubehörprodukten an der Innovationsführerposition und bietet Kunden und Partnern in über 65 Ländern weltweit Lösungen für die anspruchsvollsten Fertigungsanforderungen.

"Wir glauben, dass es spannende Möglichkeiten gibt, Synergien innerhalb unseres globalen Vertriebs- und Servicenetzes und unserer bestehenden Dreh- und Fräsmarken zu realisieren. Die Integration der Marke WEISSER und ihrer Produkte in die Hardinge-Gruppe, insbesondere in Branchen und Regionen, in denen Hardinge gut etabliert ist, wird das Wachstum von WEISSER weiter beschleunigen. Diese Übernahme wird zwei komplementäre Unternehmen zusammenführen, die Wachstumsstrategie von Hardinge beschleunigen und unsere Kernkompetenzen in hochattraktiven Segmenten erhöhen.", betont Ryan Levenson, CEO von Hardinge.

„Wir sehen in der Verschmelzung des über einhundert Jahre im Familienbesitz geführten Unternehmens J.G. WEISSER mit der global agierenden Hardinge Gruppe ideale Voraussetzungen für die Weiterentwicklung der einzigartigen Technologiekompetenz und den Erhalt der Arbeitsplätze am Standort St. Georgen.“, so Nikolaus Gräf, Beiratsvorsitzender von WEISSER.

Das IMAP-Team bestehend aus Karl Fesenmeyer, Christoph Gluschke, Benjamin Hawelka, Carl-Benedict Schmucker und Maximilian von Ostrowski haben die Gesellschafter von WEISSER während eines strukturierten, kompetitiven M&A Prozesses exklusiv beraten und dabei unterstützt, die Transaktion zu verhandeln und erfolgreich zum Abschluss zu bringen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.