Wupps .. Heizung und Gestank raus - Wärmepumpe rein in Nürnberg Fürth Erlangen & Forchheim

Wärmepumpen können ideal mit Solarstrom Anlagen kombiniert werden

Weißenohe bei Nürnberg, (PresseBox) - WÄRMEPUMPE - Heizen mit Naturenergie - Wärmepumpe anstelle der Heizung - iKratos bietet Installation von Wärmepumpen in Nürnberg Fürth Erlangen & Forchheim

Moderne Wärmepumpen sind ideal im Neu- oder Altbau. Die Natur bietet soviel Energie, die in der Luft aber auch in der Erde steckt - eine Wärmepumpe macht daraus Heizenergie. Speziell für vorhandene Häuser ersetzt die Wärmepumpe die alte Heizung - es ist wirklich so einfach - 450 von iKratos eingebaute Wärmepumpen sind die beste Referenz.

Wärmepumpe statt Öl & Gas - Wärmepumpe und Solarstrom kombinieren

Immer mehr Menschen erzeugen ihre eigene Wärme mit der Wärmepumpe und ihren eigenen Strom aus Photovoltaikanlagen. Die Zukunft der Energiewende liegt in Ganzen Energiesystemen, die die dezentrale Versorgung mit Strom und Wärme gewährleisten. Ein Energiesystem aus Photovoltaik und Wärmepumpe ist eine Kombination für die Zukunft. Während Strom-, Öl- und Gaspreise ständig steigen, liefert Ihnen die Natur die Energie kostenlos. Mit einem System aus Photovoltaik und einer Wärmepumpe werden Sie unabhängig und das zu jeder Tageszeit. Nutzen Sie den überschüssigen tagsüber gewonnen Solarstrom für die Wärmepumpe.

Kommen Sie zu uns ins "iKratos-Sonnencafe" täglich von 9-16 Uhr - ☏ Anmeldung unter 09192 992800

Website Promotion

iKratos Solar und Energietechnik GmbH

Ikratos arbeitet bayernweit im Bereich Solartechnik und Wärmepumpen und führt Beratungen für erneuerbare Energien durch. Als Endverbraucher kann man sich im firmeneigenen "Sonnencafe" mit vielfältiger Ausstellung beraten lassen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.