Solaranlage Photovoltaik Kosten sparen

Wie kann ich bei einer Photovoltaikanlage Kosten sparen?

Symbolbild Kostenersparnis und gründer Gedanke einer Photovoltaikanlage vereint © iKratos
(PresseBox) ( Weißenohe bei Nürnberg, )
Wie kann ich beim Kauf einer Photovoltaikanlage Kosten sparen? Um das vorweg zu sagen, eine Photovoltaikanalge ist und bleibt keine billige Investition, aber es ist eine Invstition in die Unabhängigkeit und Zukunft. Trotzdem kann man durch ein paar kleine Tipps zumindest ein paar Kosten einsparen. Wir geben Ihne die Tipps weiter.

1. Planung des Montagetermins

Wenn Sie die Photovoltaikanlage im Zuge eines Neubaus oder einer Dachsanierung planen, achten Sie auf ein abgestimmtes Montagedatum. Denn dadurch können die Monteure der Photovoltaikanlage oft das bereits vorhandene Gerüst mitbenutzten und man spart sich die Gerüstkosten.

2. Wählen Sie einen regionalen Partner

Sie haben mehrere Angebote von verschiedenen Anbietern? Da greift man schnell einmal zum Günstigsten. Dabei sollten Sie aber vor allem auch auf die Entfernung achten, denn der 100 km entfernte Anbieter montiert Ihnen die Photovoltaikanalge vielleicht zu einem günstigeren Preis, jedoch wird die Anfahrtspauschale bei weiteren Arbeiten oder anfallenden Besuchen dafür umso höher sein. Ein Wechsel zu einer anderen Firma ist auch nicht ganz einfach, da es sich ja um Handwerker handelt, sprich man bekommt nicht sofort einen Termin, als nicht eigener Kunde ist es auch noch ein bisschen schwieriger.

3. Prüfen Sie das Angebot

Wenn Sie ein Angebot vorliegen haben, schadet es nicht sich noch eimal ausgiebig darüber Gedanken zu machen. Zum Beispiel haben Sie aktuell Leistungsoptimierer im Angebot die einen Aufpreis kosten, aber braucht es die wirklich? Suchen Sie noch einmal das Gespräch mit ihrem Berater, um die pro und contras der Mehrkosten abzuwiegen. Oder holen Sie sich ein zweites Angebot und eine zweite Meinung ein, ob diese wirklich nötig sind.

4. Verzichten Sie auf Wartungsverträge und investieren Sie in eine Versicherung

Oftmals bietet der Installatteur bereits beim Kauf  der Photovoltaikanlage einen jährlichen wartungsvertrag an, dieser ist dann, wie der Name schon sagt mit jährlichen Kosten verbunden. Braucht es diese jährlichen Wartungen wirklich? Unsere Meinung dazu ist ein klares nein. Auch die Technik der Photovoltaikanlagen hat sich in den letzten Jahren stark verbessert, gängige Wechselrichter bieten automatisch eine Anlagenüberwachung. Das bedeutet einfach gesagt: Wenn etwas mit der Anlage nicht stimmt, meldet sie sich. Unser Tipp: Investieren Sie lieber in eine Versicherung, die eine Reparatur und einen Ausfall abdeckt, denn solche Kosten können schnell in die Höhe steigen.

Noch mehr Informationen rund um die Themen Photovoltaik, Batteriespeicher, Wärmepumpe und Ladestation?

Dann schauen Sie bei uns vorbei.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.