KEINE PROBLEME oder AERGER mit Architekten

Die Spezialisten für Solaranlage Speicher Waermepumpe helfen gerne

Kein Ärger mit Architekt - Spezialisten helfen (PresseBox) ( Weißenohe bei Nürnberg, )
Architekten sollten alles können - Spezialisten helfen gerne

Bauherren vertrauen auf Kompetenz und Wissen eines Architekten - hat er in der Hochsschule gelernt komplexe Zusammenhänge mit Bauphysik zu verstehen und auch architektonisch wiederzugeben. Er koordiniert Handwerker beurteilt Angebote und ist auf dem neuesten Stand der Technik.

Natürlich gibt es da auch viele Ausnahmen - Fachkenntnisse die überholt sind - Bauherren die nicht verstanden werden - menschliche Einflüsse die zum Streit führen usw. Darum sind die Kernkompetenzen der Handwerker manchmal viel wichtiger wie das Gesamte. Im Falle Solar Energie Speicher Wärmepumpe hat man die Möglichkeit zum Spezialisten zu gehen der die Komplexität der einzelnen Produkte wie ein Mosaik zusammenfügt. So müssen erstmal neben der Hausstruktur ei zukunftssicheres Energiekonzept erarbeitet werden. Analysiert werden welchen  Teil die Photovoltaik im Haus übernimmt - Wärmepumpe und E Mobilität sind da wichtige Gesichtspunkten und müssen auf alle Fälle mit eingebunden werden.

Batteriespeicher-Solarspeicher "day and night"

Wer Energie erzeugt, ist gut beraten die Energie dann zu verbrauchen, wenn sie auch gebraucht wird. Solarstromanlagen liefern in der Regel tagsüber kostbaren Strom, der in Batterien eingelagert werden kann. Grundsätzlich kommt es jedoch darauf an, wie groß die PV-Anlage ist, das heißt wie viel Energie sie jährlich erzeugt - Sommer wie Winter.

Solarstrom läßt sich überall erzeugen, nicht nur auf Süd Dächern oder Ost Westdächern. Auch die Nordseite eines Hauses ist durchaus für die Solarstromproduktion geeignet. Wurde vor Jahren noch eine Solaranlage auf Süddächern installiert, sind es zunehmend Ost und Westdächer aber auch Norddächer die umweltfreundlichen Sonnen Strom produzieren. Zudem ist die Nordseite kühler und damit der Temperaturkoeffizient der Solarmodule besser. Bei der eigenen Stromerzeugung ist es wichtig auch bei diffusem Licht, Solarstrom für den Haushalt, Wärmepumpe oder Waschmaschine zu erzeugen.

Neue Heizung: Wärmepumpen nutzen Energie aus Erde und Luft

Als Grundenergie für die Wärmepumpe wird nur 20 % - 30 % Strom-Energie benötigt. Moderne Wärmepumpen kann man überall einsetzen. Egal ob im Neu- oder Altbau. Wärmepumpen verarbeiten auch den Strom einer Photovoltaikanlage. Man unterscheidet verschiedene Systeme. Bei der Luft-Wasser-Variante ist die Split-Wärmepumpe die beste Art Energie zu gewinnen. Umsteiger sind begeistert. Wärmepumpen - das bedeutet Heizen mit Energie aus der Erde, Wasser und sogar Energiezäunen. Denn Wärmepumpen nutzen die Umweltwärme und machen daraus Wärme für die Heizung und das Brauchwasser.

Beste Kapitalanlage: das eigene Haus

Das eigene Haus als beste Investition entdeckt. Auch Banken raten zur Energiesanierung des eigenen Hauses als Kapitalanlage auch mit PV und Wärmepumpe. "Warum das Geld auf der Bank lassen, da gibt es keine Zinsen", so die einhellige Meinung vieler Bankkunden. Gerade jetzt hat man die eigene Immobilie als beste Kapitalanlage wieder erkannt. Wer jetzt ins eigene Reich investiert, der liegt mit vielen Hausbesitzern auf der selben Spur. Meist werden Bäder, Heizungen, Photovoltaik, Wärmepumpe und Dächer, aber auch Fenster, Türen und Tapeten verändert oder erneuert. Energiesanieren hat dabei einen hohen Stellenwert, spart man doch auf Dauer "richtig" Geld.

"Aber wo und wie kann man am meisten sparen ? Meist sind es Fenster und Heizung die getauscht werden." Willi Harhammer, Energiefachmann rät jedoch erst mal zu einem Komplett-Check und dann zu einer allumfassenden Beratung. "Viele Förderungen und Möglichkeiten der Zuschüsse von Vater Staat werden gar nicht genutzt, aus Unwissenheit", so Harhammer.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.