Hollfeld treibt Energiewende voran

Gemeinde setzt künftig auf Solar

Gemeinde Hollfeld setzt auf Photovoltaik
(PresseBox) ( Weißenohe bei Nürnberg, )
Hollfeld setzt auf Photovoltaik

Hollfeld – Künftig sollen die Dächer öffentlicher Gebäude für Photovoltaik genutzt werden. Das ist Ziel des Antrags von Stefan Stenglein von der Heimatliste. So sollen insbesondere Einrichtungen mit hohem Stromverbrauch, wie z. B. die Kläranlage ihren Beitrag für die Erzeugung grünen Stroms leisten. Dazu arbeitet die Kommune mit der Energieberatung Nordbayern zusammen.

Die kleine Gemeinde Hollfeld – ein Vorbild für Deutschland? In der Tat könnte jede Kommune ihren Beitrag zur Energiewende leisten, einfach nur, indem sie öffentliche Dachflächen zur Stromerzeugung nutzen. Hinzu kommt, dass man mit einer Photovoltaikanlage natürlich auch sparen kann – schließlich steigt der Strompreis kontinuierlich und mit einer eigenen Erzeugungsanlage kann man sich unabhängig machen. Neben der klassischen Dachnutzung gibt es aber auch noch andere Möglichkeiten wie Solarpaneele an der Fassade oder auf dem Balkon.

Die Firma iKratos ist seit über 20 Jahren ein Experte auf dem Gebiet Solarenergie, Wärmepumpen, Stromspeicher und Elektromobilität. Wir sind Ihr Partner für die Energiewende und begleiten Sie von Anfang an.

Wollen Sie oder Ihre Gemeinde auch von der unerschöpflichen Kraft der Sonne profitieren? Dann besuchen sie uns noch heute auf:

https://www.ikratos.de/

und lassen Sie sich von uns ein unverbindliches Angebot für Ihre Anlage erstellen.

Die Energiewende beginnt bei Ihnen zu Hause – und wir sind Ihr kompetenter Partner.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.