PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 753376 (iKratos Solar und Energietechnik GmbH)
  • iKratos Solar und Energietechnik GmbH
  • Bahnhofstrasse 1
  • 91367 Weißenohe bei Nürnberg
  • http://www.ikratos.de
  • Ansprechpartner
  • Willi Harhammer
  • +49 (9192) 992800

Häuser, die ganz wenig Energie brauchen

Jedes Haus kann Energie autark werden

(PresseBox) (Weißenohe bei Nürnberg, ) Mitten in Berlin steht das "Effizienzhaus Plus". Ein Haus, fast wie jedes andere, wenn da nicht das Thema Energie eine große Rolle spielen würde. Das Haus wurde mit einer besonderen Dämmung isoliert. Die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach erzeugt so viel Strom, dass der Strom in einem Batteriesystem zwischengespeichert werden kann.
Eine hocheffektive Wärmepumpe nutzt davon einen Teil der Energie um das Haus sehr effizient zu heizen zusätzlich werden mit dem Strom Elektroautos betrieben.
Die Solarmodule erzeugen pro Jahr ca. 13-14.000 kWh an Strom, davon verbraucht die Wärmepumpe ungefähr 50 %, der Rest wird für Licht, Computer und Elektrogeräte, sowie die Elektroautos gebraucht.

Ziel der Regierung

Die Bundesregierung plant in den nächsten fünf Jahren 1 Million Wärmepumpen in Deutschland. Eigentlich ein guter Plan, meint auch Energieexperte Willi Harhammer, der mit seiner Firma iKratos in der Metropolregion Nürnberg Wärmepumpen und Photovoltaikkonzepte berät aber auch installiert. "Das letzte Jahr haben wir so gut wie keine Solarthermieanlage verbaut, die Photovoltaik hat durch die stark gesunkenen Modulpreise eine bessere Möglichkeit die Energie in Wärme umzusetzen, mittels einer Wärmepumpe. Zusätzlich kann der Strom im ganzen Haus genutzt werden. Die Installation ist recht einfach und schnell passiert."
Da es ja bekanntlich immer verschiedene Konzepte aber auch Meinungen gibt, so setzt Professor Timo Leukefeld von der technischen Universität Freiberg auf große Speicher, die sich mitten im Haus befinden, und auf Solarthermieanlagen, kombiniert mit einem Holzofen. Eine kleinere Photovoltaikanlage erzeugt bei seinem Hauskonzept lediglich den Haushaltsstrom.
Wichtig dabei: die Sonne ist immer der Grundlieferant für diese Systeme. Einen Königsweg gibt es sicherlich nicht, entscheiden tut das in der Regel der Hausbesitzer oder Kunde. Die Energiewende geht zumindest voran und das ist wichtig, unserem Klima zuliebe.

Website Promotion