Forchheim: Foerderung Solaranlagen inklusive Speicher

Stadtwerke Forchheim fördert Solaranlagen

Stadtwerke Forchheim und die Solarfoerderung (PresseBox) ( Weißenohe bei Nürnberg, )
Immer mehr Solaranlagen gibt es auch in der Region Forchheim. deutschlandweit arbeiten rund 1,6 Millionen Fotovoltaikanlagen und versorgen die Netze bzw. seit 2009 auch die Hausbesitzer bzw. Industriebetriebe. Zusammen mit speichern wird das ganze seit fünf Jahren immer interessanter, deshalb gibt es mittlerweile rund 250.000 Speichersysteme. Der Grund ist die intelligente dezentrale Energieversorgung und die Einhaltung der Klima Schutzziele in Deutschland aber auch weltweit.

Die Stadtwerke Forchheim, ein alteingesessener Energieversorger, bietet seit Anfang 2020 zusammen mit der Ikratos GmbH entsprechende Förderungen für Neu- und Altbauten an.

Gerade in Forchheim werden Solaranlagen und Speicher und in Zukunft auch Wärmepumpen gefördert - Eine Kooperation der Stadtwerke Forchheim mit ikratos garantiert eine Förderung je nach Grösse von einer Solaranlage mit Speicher bis zu 500 Euro. Die Förder Vorrausetzungen sind unter anderem: Strombezug über die Stadtwerke Forchheim bis jetzt, Anschaffung einer Neuanlage Fotovoltaik und Speicher zusammen, Liefervertrag über die Stadtwerke für den Rest Strom, sind die Grundvoraussetzungen. Entsprechende Infos können unter Tel. 09192 992800 erfragt werden.

Wer wissen will was seine Solaranlage kostet kann dies unter https://www.ikratos.de/angebot-solaranlage erfahren
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.