PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 751184 (iKratos Solar und Energietechnik GmbH)
  • iKratos Solar und Energietechnik GmbH
  • Bahnhofstrasse 1
  • 91367 Weißenohe bei Nürnberg
  • http://www.ikratos.de
  • Ansprechpartner
  • iKratos Solar und Energietechnik GmbH Harhammer
  • +49 (9192) 992800

Elektromobilität: Henne oder Ei wer ist schneller?

Die Logistik um Elektrotankstellen und Elektromobilität ist nicht ohne..

(PresseBox) (Weißenohe bei Nürnberg, ) Elektrotankstellen oder Elektroautos --- wer ist schneller? "Um die neuen E-Autos mit Energie zu versorgen, bedarf es einer Umstellung im Energiesystem. Gott sei Dank, so Energiespezialist Willi Harhammer, geht es nicht von heute auf morgen man kann sich anpassen bzw. erst mal klein anfangen aber man muss es jetzt schon tun."
Diese Erkenntnis ist nicht neu aber kommt immer schneller auf uns zu.

Dass sich die Welt in Richtung Elektromobilität verändert ist unübersehbar, begegnen uns doch Tag täglich Elektroautos, meist unauffällig trotz alledem erkennbar.
Zusammen mit dem enormen Potenzial erneuerbarer Energien sprich Solar- und Windkraft, sowie Speichersystemen ist das Thema Elektromobilität nicht mehr aufzuhalten.
Bis zum Jahr bis zum Jahr 2020 will die Bundesregierung 1 Million Elektrofahrzeuge auf den Strafen haben. Und das ist zu erreichen.
Gerade zeigt es genau der, der eigentlich aus Amerika kommt und erst seit einem Jahrzehnt Elektroautos serienmäßig verbaut, wir reden von Elon Musk, Selfmade-Milliardär, Workaholic und Gründer von Spacelab und Paypal.
Mit seinem Tesla Model S und eigenem Superchargesystem über Amerika und Europa strategisch an Autobahnen gebaut, ohne fremde Hilfe, hat man in ganz Europa die Möglichkeit kostenfrei zu tanken und große Strecken zurückzulegen. Mit 400-500 km Reichweite ist der Tesla der Favorit für die wahr gewordene Elektromobilität.
Jammern hilft nichts, trotzdem hinken BMW, VW Mercedes Audi mit arroganter Ironie dem Amerikaner hinterher.
Das Thema Elektrotankstellen ist eine Herausforderung, dem sich bereits Kommunen, Gemeinden und Städte gestellt haben. Meist jedoch mit einem regionalen eigenen Ladesystem, ohne Verbundnetz in ganz Deutschland, geschweige denn in Europa ist es fast unmöglich von Hamburg bis München unterwegs zu sein, zudem sind die Reichweiten der meisten deutschen und französischen Elektroautos viel zu klein. Mit dem Tesla ist es kein Problem, auf moderne Technik und Elektromobilität umzusteigen.
Die Herausforderung, Tankstellen und Ladesysteme an Supermärkten, Reste raus, Möbelhäuser bereit zu stellen wurde bereits von Aldi, Edeka und Globus Märkten erkannt und in die Tat umgesetzt..
Die Marketingsstrategie geht auf, so bindet man den modernen aber auch umweltbewussten Kunden erstmal im Kopf, dann mit seinem Elektroauto.
Dieser Trend nimmt immer mehr zu, meist ist das tanken zudem auch noch Kosten frei.
Willi Harhammer, Chef der ikratos GmbH, hat ca. 20 Jahre Tankstellenerfahrung und ebenso viel Erfahrung im Solar Anlagenbau und Elektrolade-Stationen. Er schwört auf Schnelllade-Anschlüsse, unkompliziert und kostenfrei. "Sollte der Bedarf steigen kann man natürlich auf entsprechende Abrechnungssysteme zurückgreifen," das ist klar, so Harhammer, der im Fuhrpark neben Hybrid-Fahrzeugen Elektrosmart und Tesla fährt. Harhammer: "Meiner Meinung nach, ist die Zeit gekommen um fossile Fahrzeuge zu ersetzen, so wie der Trabi, der vor 25 Jahren innerhalb von 3 Jahren von den Straßen lautlos verbannt worden ist."

Website Promotion