Ein Sprung nach vorne in der Energieversorgung: Speichern mit kostenfreiem Strom …

Senec-Home-Speicher (PresseBox) ( Weißenohe bei Nürnberg, )
Ende 2009 kommt ein Speicher mit dem Namen SENEC auf den deutschen Markt. Ein innovativer Unternehmer, Mathias Hammer, mit T-Shirt und Bill Gates Mentalität bringt den Speicher der Zukunft auf den Markt.
Jetzt können alle, die den Speicher in ihr Haus einbauen kostenfreien Strom nicht nur aus der Photovoltaikanlage, sondern auch aus dem Netz beziehen.
Die Marke SENEC.ies bedeutet intelligenter Energie Speicher. Zusammen mit Photovoltaikanlagen ist der Speicher eine der Meilensteine im Bereich der Autonomie bzw. Unabhängigkeit.
Mit dem SENEC Speichersystem erschließt sich eine ganz neue Welt. Jetzt kann man den Strom nicht nur für die Nacht speichern, sondern auch kostenfreien Strom aus dem Netz beziehen. Ökologischer Überschuss Strom wird mit dem Econamic Grid aus dem Netz gesteuert in den Speicher oder auch als elektrische Wärme-Energie in die Heizung eingespeichert. Bei einem 5-7 KWh Lithium Speicher können so bis zu 3000 kWh pro Jahr kostenfrei zur Verfügung gestellt werden, die Abrechnung erfolgt über die Deutsche Energieversorgung Leipzig, das Hauptunternehmen des Speicherpioniers SENEC.

Ab Juni 2016 kann man zusätzlich selbst erzeugten Strom aus der Photovoltaikanlage an Freunde oder Bekannte zu günstigen Preisen über das vorhandene Stromnetz verkaufen (klingt kurios ist aber ganz einfach so).

Der Speicher von SENEC ist der Einstieg in die neue Energiewelt und in eine eigene Stromversorgung, ganz anders gelöst wie bei anderen Speichersystemen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.