IKOR mit „New Work Arbeitgebersiegel 2020“ ausgezeichnet

IKOR erhält das von New Work SE (vormals Xing) und der Handelshochschule Leipzig (HHL) entwickelte Siegel, weil die Technologieberatung und Plattformintegratorin ein mitarbeiterorientiertes Arbeitsumfeld schafft.

Sven Geilich, Vorstand IKOR AG
(PresseBox) ( Hamburg, )
Das in diesem Jahr erstmals vergebene Prädikat zeichnet Unternehmen aus, die die organisatorischen, technischen und kulturellen Voraussetzungen für ein vertrauensvolles Arbeitsumfeld schaffen; Beschäftigte können eigenverantwortlich zusammenarbeiten und ihre Potenziale frei entfalten. Damit ehrt die Auszeichnung Unternehmen, die New Work tatsächlich leben.

Das Siegel sowie die dazugehörigen Bewertungskriterien hat New Work SE gemeinsam mit der renommierten Handelshochschule Leipzig entwickelt, um New Work messbar zu machen: Es beurteilt New Work nach quantifizierbaren Kriterien. Außerdem berücksichtigt es individuelle Weiterentwicklung, Transparenz und Wertschätzung sowie Führungsverhalten, Organisation und Haltung im Unternehmen (nach qualitativen Maßstäben). Eingeflossen in die Analyse sind die Arbeitgeberperspektive – anhand der Auswertung eines umfangreichen Fragebogens – sowie die Mitarbeiterperspektive auf Basis verschiedener Daten der Plattform kununu (Kulturkompass, Unternehmensbewertungen).

IKOR gehört zu den ersten zehn Unternehmen, die sich für die Auszeichnung in diesem Jahr qualifiziert haben

„Als Technologieberatung, als Plattformintegrator und als Softwarehersteller prägen wir den strukturellen und kulturellen Wandel am Markt mit. Wir freuen uns sehr über das Prädikat und darüber, den kulturellen Wandel aktiv mitgestalten zu dürfen. New Work hilft Unternehmen, Veränderungen positiv zu begegnen und Leben und Arbeiten neu zu denken. Das Siegel ist außerdem ein positives Signal an Talente und potenzielle Bewerber – und für uns eine großartige Auszeichnung als bevorzugter Arbeitgeber“, sagt Sven Geilich, Vorstand bei IKOR.

Am Qualifizierungsprozess können Unternehmen aller Größenordnungen teilnehmen, die bereits verschiedene Facetten von New Work leben. Vergeben wird das Siegel nach einem Qualifizierungsprozess, den die HHL entwickelt hat und als unabhängiger, wissenschaftlicher Partner extern begleitet. Neben dem Siegel erhalten die Unternehmen jeweils einen detaillierten Abschlussreport. Dieser bewertet, wie die Firmen innerhalb der verschiedenen Dimensionen abschneiden.

„Das New Work Arbeitgebersiegel belohnt Unternehmen für ihre unterschiedlichen Ansätze, eine Arbeitswelt zu schaffen, in der sich Menschen selbst verwirklichen und ihre Potenziale entfalten können. Die Auszeichnung soll das Engagement von Unternehmen würdigen und sie dabei unterstützen, dieses auch zu zeigen“, erklärt Kristina von Domarus, Director Partnerships bei New Work SE.

Weitere Informationen zum „New Work Arbeitgebersiegel“ und zur wissenschaftlichen Methodik der Handelshochschule Leipzig finden Sie unter den folgenden Links:

https://arbeitgebersiegel.new-work.se

https://nachrichten.idw-online.de/2020/06/24/new-work-arbeitgebersiegel-hhl-untersucht-die-qualitaet-der-neuen-arbeitswelt/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.