ICPP feiert 20-jähriges Bestehen: Weltweite Zusammenarbeit für Gefahrgutverpackungen

Bad Homburg v.d.H., (PresseBox) - Der ICPP International Confederation of Plastics Packaging Manufacturers (Weltverband der Hersteller von industriellen und gewerblichen Kunststoffverpackungen) feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Gegründet wurde der Verband 1997 mit dem Ziel, bessere Rahmenbedingungen für den internationalen Transport von Gefahrgut in Kunststoffbehältern zu schaffen. Dabei konzentriert sich die Arbeit des ICPP vor allem auf regulatorische Aspekte bei Gefahrguttransporten, internationale Standards sowie Umweltaspekte. ICPP ist einer der wenigen weltweiten Verbände der Kunststoff verarbeitenden Industrie und ein Beispiel für erfolgreiche partnerschaftliche Zusammenarbeit über Kontinente hinweg.

ICPP-Präsident Jerry Geyer, Greif Inc. / USA, zog auf der diesjährigen Generalversammlung am 8. Mai 2017 eine entsprechend positive Bilanz: „In den vergangenen 20 Jahren hat der Verband maßgeblich dazu beigetragen, die Sicherheit im Gefahrguttransport zu erhöhen. Dass zahlreiche ICPP-Anträge Eingang in das internationale Regelwerk, die UN Model Regulations, gefunden haben, ist dem geschlossenen Auftreten der Industrie und dem gebündelten Know how innerhalb der Organisation zuzuschreiben.“

Ein wichtiger Baustein der Arbeit des mit Beraterstatus bei den Vereinten Nationen akkreditierten ICPP ist die regelmäßige Teilnahme an den Sitzungen des UN Sub-Committee of Experts on the Transport of Dangerous Goods in Genf. Im Fokus der Aktivitäten steht dabei stets ein hoher Praxisbezug, um das sichere Handling von Gefahrgutverpackungen mithilfe von weltweit zugänglichen Leitfäden und einheitlichen Informationen zu erleichtern.

Rechtzeitig zur interpack Messe 2107 hat ICPP den von der IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen erarbeiteten Leitfaden zum Umgang mit formstabilen Kunststoffverpackungen veröffentlicht, der ebenso wie die beiden bereits veröffentlichten FAQs zum Umgang mit IBCs sowie FIBCs weltweit zum Einsatz kommen wird.

In ICPP sind Nationalverbände und Einzelfirmen aus vier Kontinenten organisiert. Das Sekretariat führt die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen.

Website Promotion

IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V.

Die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e. V. vertritt als Branchenverband die Interessen der Hersteller von Kunststoffverpackungen und Folien in Deutschland und Europa. Die mittelständisch geprägte Branche hat über 90.000 Beschäftigte und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 14 Mrd. Euro. Kunststoffverpackungen haben aktuell einen Anteil von 44 Prozent am deutschen Verpackungsmarkt.

Die IK ist der größte Trägerverband des Gesamtverbandes Kunststoffverarbeitende Industrie (GKV) und engagiert sich damit auch für die Belange der gesamten Kunststoff verarbeitenden Industrie.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.