Wirtschaftsjunioren richten "Wirtschaftswissen im Wettbewerb" aus

Siegerklasse kommt vom Friedrich-Ebert-Gymnasium

(PresseBox) ( Bonn, )
Die schlauesten Schüler der Jahrgangsstufe 9 aus der Region Bonn/Rhein-Sieg kommen vom Friedrich-Ebert-Gymnasium (FEG) aus Bonn. Fragen wie "Was war das Ziel der Hartz-Reformen?" oder "Welches Land ist das einzige Land, das derzeit mehr exportiert als Deutschland?" waren für die über 300 teilnehmenden Neuntklässler ein Kinderspiel. Die Klasse 9a vom FEG siegte beim Quiz "Wirtschaftswissen im Wettbewerb", das die Wirtschaftsjunioren Bonn alljährlich für die Jahrgangsstufe 9 an allen Schulformen ausrichten. Für diese herausragende Leistung gab es von Wilhelm Wester, Volksbank Bonn Rhein-Sieg eG, 300 Euro für die Klassenkasse. "Wenn wir mit Schülerinnen und Schülern sprechen, dann stellen wir oft fest, dass Unternehmertum und Wirtschaft selten Thema im Unterricht sind. Das Quiz der Wirtschaftsjunioren gibt den Lehrern einen Aufhänger, der für die Schüler interessant ist", so Wilhelm Wester. Der 2. Platz und 200 Euro gingen an die knapp zweitplazierte Klasse 9e, ebenfalls vom Friedrich-Ebert-Gymnasium. Der 3. Platz und 100 Euro gingen an die 9c vom Gymnasium Am Ölberg aus Königswinter.

"Wir wollen mit unserem Quiz Schülerinnen und Schüler spielerisch an die Arbeits- und Wirtschaftswelt heranführen", erläuterte Tobias Hövelborn, Vorstandssprecher der Wirtschaftsjunioren Bonn, das Ziel des Wettbewerbs: "Schule und Wirtschaft müssen noch stärker aufeinander zugehen und sich füreinander öffnen. Wir wollen mit unserem Wissensquiz einen kleinen Beitrag zur besseren Berufsvorbereitung der Schülerinnen und Schüler leisten." Die WJ Bonn richten alljährlich im Zusammenarbeit mit ihrem Bundesverband das Wissensquiz "Wirtschaftswissen im Wettbewerb" aus. Dabei mussten 30 Fragen aus den Bereichen Fachkräftesicherung, Allgemeinbildung, Politik, Wirtschaft, Internationales und Ausbildung beantwortet werden. Die Wirtschaftsjunioren Bonn laden nun eine Vertreterin oder ein Vertreter der Siegerklasse zum Bundesentscheid am 2. bis 4. März 2012 in Hameln ein.

Der Sonderpreis, ein halbtägiges Seminar zum Thema Business-Knigge, bereitgestellt von der FOM Hochschule für Oekonomie & Management in Bonn, geht an die Neuntklässler des Gymnasiums Lohmar. "Mit diesem Preis möchten wir den Schülern einen praxisorientierten Einblick in die Berufswelt geben, den dort werden teilweise andere Umgangsformen als im Schulalltag nicht nur gefordert, sondern ganz einfach erwartet.", so Kathrin Kammler, Wirtschaftsjuniorin und Studienberaterin bei FOM.

Übrigens: China, das Reich der Mitte, hat Deutschland als Exportweltmeister abgelöst. Wirtschaftsexperten rechnen damit, dass China die USA als zweitwichtigsten Handelspartner der EU ablösen wird und zwar sowohl im Ex- als auch im Importgeschäft.

Die Wirtschaftsjunioren Bonn sind Unternehmer und Führungskräfte aus allen Bereichen der Wirtschaft bis zu einem Alter von 40 Jahren, die sich aktiv und ehrenamtlich engagieren. Sie zählen zur Zeit rund 60 Mitglieder und bieten eine Plattform für den fachlichen und persönlichen Erfahrungs- und Gedankenaustausch. Die WJ Bonn engagieren sich als Stimme der jungen Wirtschaft und fördern durch ihren unternehmerischen Sachverstand nachhaltig die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung der Region Bonn/Rhein-Sieg.

Die WJ Bonn sind einer von über 200 Kreisverbänden der Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD). Die Wirtschaftsjunioren (www.wjd.de) bilden mit mehr als 10.000 aktiven Mitgliedern aus allen Bereichen der Wirtschaft den größten deutschen Verband von Unternehmern und Führungskräften unter 40 Jahren. Bei einer Wirtschaftskraft von mehr als 120 Milliarden Euro Umsatz verantworten sie rund 300.000 Arbeits- und 35.000 Ausbildungsplätze.

Nähere Informationen gibt es bei WJ-Geschäftsführer Fabian Göttlich, IHK Bonn/Rhein-Sieg, Bonner Talweg 17, 53113 Bonn, Telefon 0228/2284-145, E-Mail goettlich@bonn.ihk.de und unter www.wj-bonn.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.