Wie kann der Mittelstand von der steuerlichen Förderung der Forschung profitieren?

#GemeinsamUnternehmen Online-Veranstaltung der IHK am 28. Juli

(PresseBox) ( Bonn, )
Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg richtet eine kostenfreie  Online-Veranstaltung „Neues Forschungszulagengesetz: Wie kann der Mittelstand von der steuerlichen Förderung profitieren?“ aus. Es findet am Dienstag, 28. Juli, 15 bis 16 Uhr, statt.

Mit dem seit dem 1. Januar 2020 geltenden Forschungszulagengesetz (FZulG) fördert der Bund - unabhängig von der der jeweiligen Gewinnsituation bei allen Unternehmen - gleichermaßen Forschung und Entwicklung (FuE) und damit themenoffene Innovationsprojekte. „Damit gibt es erstmals einen Rechtsanspruch auf steuerliche Förderung für Unternehmen, insofern alle Voraussetzungen erfüllt werden“, sagt Kevin Ehmke, Referent Industrie, Innovation, Umwelt und Energie der IHK Bonn/Rhein-Sieg. Informations- und Kommunikationstechnik-Referent Heiko Oberlies stimmt dem zu: „Gerade in Zeiten von Corona und der wirtschaftlichen Betroffenheit vieler Unternehmen sind Innovationen im Unternehmen gefragt, um wettbewerbsfähig in einem schwierigeren Umfeld zu sein.“ Die IHK Bonn/Rhein-Sieg lädt gemeinsam mit der ZENIT GmbH interessierte Unternehmen dazu ein, sich die Rahmenbedingungen des neuen Gesetzes näher anzusehen und informiert über mögliche Vorhaben und Fördersummen des neuen Forschungszulagengesetzes.

Neben dem Input der Fachexperten besteht die Möglichkeit für teilnehmende Unternehmen, individuelle Fragen zu stellen. Referenten sind Dirk Roßmann (dhpg Dr. Harzem & Partner mbB) und Sergej Paveliev (ZENIT GmbH). Nähere Informationen und Anmeldungen unter www.ihk-bonn.de, Webcode @6492074.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.