PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 849133 (IHK Bonn/Rhein-Sieg)
  • IHK Bonn/Rhein-Sieg
  • Bonner Talweg 17
  • 53113 Bonn
  • https://www.ihk-bonn.de
  • Ansprechpartner
  • Claudia Engmann
  • +49 (228) 2284-139

Strategische Kommunikation macht den Unterschied

Unternehmerdialog der Wirtschaftsjunioren Bonn/Rhein-Sieg

(PresseBox) (Bonn, ) Die Wirtschaftsjunioren (WJ) Bonn/Rhein-Sieg laden zum zweiten Unternehmerdialog 2017 ein. Die kostenfreie Veranstaltung findet am Dienstag, 9. Mai, 19 Uhr, in der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg, Bonner Talweg 17, statt. Referentin ist Dr. Christine Lötters zum Thema „Strategische Kommunikation macht den Unterschied“. Sie ist Inhaberin von SC Lötters, einer Kommunikationsstrategie- und PR-Beratung mit Sitz in Bonn. Seit mehr als 20 Jahren sorgt Lötters mit ihrer Agentur für die Wahrnehmung ihrer Kunden mit passgenauen Pressemeldungen, packenden Themen und treffsicheren Fachtexten. „Kommunikationsstrategien sind nur dann erfolgreich, wenn Unternehmen mit diesen nachhaltig bekannt werden. Strategische Kommunikation beinhaltet die gezielte Suche nach aktuellen Themen, um die Sichtbarkeit am Markt zu erhöhen. Hierzu gehört auch das Storytelling, denn spannende Themen, die den Markt interessieren, sind das A und O einer erfolgreichen Kommunikationsstrategie und dies unabhängig davon, welche Medien man nutzt“, sagt Lötters.

Nähere Informationen und Anmeldung bei Beatrice Frosch, IHK Bonn/Rhein-Sieg, Telefon 0228/2284-129, E-Mail frosch@bonn.ihk.de, oder unter www.wj-bonn.de.

Die Wirtschaftsjunioren Bonn/Rhein-Sieg engagieren sich als Stimme der jungen Wirtschaft in der Region. Mit vielfältigen Veranstaltungen und Projekten, auch im sozialen Bereich, gestalten sie aktiv und ehrenamtlich das wirtschaftliche Leben in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis mit. Die Wirtschaftsjunioren sind junge Unternehmer und Führungskräfte aus allen Bereichen der Wirtschaft. Deutschlandweit sind ca. 10.000 wirtschaftlich interessierte Leistungsträger unter 40 Jahren mit über 200 Kreisverbänden vor Ort. Mit diesem Netzwerk und dem standortübergreifenden Wissen im Rücken sehen sie sich als Mitgestalter der Zukunft dieses Landes.