Qualifizierung während der Kurzarbeit

#GemeinsamFürFachkräfte Finanzielle Förderung für Weiterbildungen

(PresseBox) ( Bonn, )
Mit dem neuen Beschäftigungssicherungsgesetz (BeschSiG) hat der Gesetzgeber zum 1. Januar 2021 die finanzielle Förderung von Unternehmen und Betrieben für Weiterbildungen während der Kurzarbeit ausgeweitet. Darauf weist die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg ihre Unternehmen hin. „Das Kurzarbeitergeld versetzt Unternehmen zum Einen in die Lage, ihre wertvollen Arbeitskräfte zu halten“, sagt Regina Rosenstock, Gesamtbereichsleiterin Unternehmensförderung der IHK Bonn/Rhein-Sieg: „Zum Anderen können sich Beschäftigte kontinuierlich weiterbilden etwa in Richtung Digitalisierung.“

Gefördert werden Weiterbildungsmaßnahmen, wenn Mitarbeiter/innen während des Bezugs von Kurzarbeitergeld an einer mehr als 120 Stunden umfassenden Qualifizierung bei einem zugelassenen Bildungsträger (Variante 1) oder an einer Fortbildung nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz bei einer dafür geeigneten Bildungseinrichtung (Variante 2) teilnehmen. Bis zum 30. Juni 2021 ist dabei eine Erstattung der Sozialversicherungsbeiträge von 100 Prozent möglich, ab dem 1. Juli 2021 beträgt die Erstattung 50 Prozent. Zusätzlich werden bei Qualifizierungen nach Variante 1 die Lehrgangskosten in pauschalierter Form je nach Größe des Betriebes anteilig erstattet – bei Unternehmen bis zu zehn Mitarbeitenden zu 100 Prozent, bei unternehmen bis zu 250 Mitarbeitenden zu 50 Prozent.

Informationen zu Qualifizierungsmöglichkeiten, deren Umsetzung und zu den

finanziellen Förderkonditionen gibt es bei der Weiterbildungsberatung der IHK Bonn/Rhein-Sieg, Heike Felten, Telefon 0228 2284 160, E-Mail felten@bonn.ihk.de. Weitere Informationen zum Kurzarbeitergeld gibt es unter www.ihk-bonn.de, Webcode @3518.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.