Neues Fakultativmodell für Unternehmen

IHK Bonn/Rhein-Sieg weist auf Neuregelung des JobTickets hin / Neue Bestimmungen für Unternehmen zwischen 2 und 49 Mitarbeitern

(PresseBox) ( Bonn, )
Das neue JobTicket Fakultativmodell für Mitgliedsunternehmen der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg zwischen 2 und 49 Mitarbeitern tritt zum 1. Dezember 2008 in Kraft. Darauf macht die IHK ihre Mitgliedsunternehmen aufmerksam. Das neue Fakultativmodell sieht vor, das ein Unternehmen die Zahl der bezogenen JobTickets nunmehr selbst bestimmen darf: "Ein Unternehmen kann nun das JobTicket für diejenigen Mitarbeiter erwerben, die daran interessiert sind, es muss jedoch nicht mehr - wie bislang üblich - für alle Mitarbeiter im Unternehmen erworben werden. Beim neuen Fakultativmodell bezahlen Unternehmen zwischen 2 und 49 Mitarbeitern also nur noch die tatsächlich benutzten Tickets", erläutert Marita Barabinot, Leiterin des Service-Centers der IHK Bonn/Rhein-Sieg. Die Mindestabnahmemenge je IHK-Mitgliedsunternehmen beträgt zwei JobTickets.

Die IHK hat mit der Stadtwerke Bonn Verkehrs-GmbH einen Dachverbandsvertrag geschlossen. IHK-Unternehmen können dazu einen Zusatzvertrag direkt mit den Stadtwerken abschließen. Die IHK stellt ihren Mitgliedsunternehmen in Zukunft lediglich eine Mitgliedsbescheinigung aus, der Abschluss des Vertrages erfolgt über die Stadtwerke Bonn Verkehrs-GmbH. "Durch die neuen Bestimmungen wird das JobTicket für Unternehmen zwischen 2 und 49 Mitarbeitern noch attraktiver, wir erhoffen uns nicht zuletzt aus Umweltschutzgesichtspunkten eine Ausweitung der JobTickets im Unternehmensbereich", so Marita Barabinot.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.