PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 727556 (IHK Bonn/Rhein-Sieg)
  • IHK Bonn/Rhein-Sieg
  • Bonner Talweg 17
  • 53113 Bonn
  • https://www.ihk-bonn.de
  • Ansprechpartner
  • Claudia Engmann
  • +49 (228) 2284-139

Neue KURS-Lernpartnerschaft in Bad Godesberg

(PresseBox) (Bonn, ) Das Friedrich-List-Berufskolleg und die KNAUBER Unternehmensgruppe unterzeichnen in einer kleinen Feierstunde im fair trade café der Schule die Kooperationsvereinbarung ihrer Lernpartnerschaft im Rahmen der Bildungsinitiative KURS.

Das schon 1926 gegründete Friedrich List Berufskolleg, im Herzen des Villenviertels von Bad Godesberg, verändert, entwickelt und vergrößert sich in den letzten Jahren kontinuierlich. Das Berufskolleg umfasst die kaufmännischen Berufs- und Berufsfachschulen der Stadt Bonn in den bereichen Wirtschaft, Handel, Recht, Tourismus, Industrie und Informationstechnik. Im laufenden Schuljahr besuchen mehr als 2600 Schülerinnen und Schüler die Schule und werden in 22 verschiedenen Bildungsgängen unterrichtet. Durch die enge Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern wird die Ausbildungsbereitschaft der Jugendlichen gefördert und so freut sich Schulleiter Hermann Hohn heute ganz besonders über die KURS-Lernpartnerschaft seiner Schule mit der KNAUBER Unternehmensgruppe. Im Rahmen dieser Lernpartnerschaft gründen Schülerinnen und Schüler unter anderem ein virtuelles Unternehmen für die kaufmännische Aus- und Weiterbildung wofür die KNAUBER Unternehmensgruppe mit ihrer Filiale in Bad Godesberg die Plattform bietet. Hier wird Jugendlichen die Gelegenheit geboten, wertvolle Erfahrungen für ihr Berufsleben zu sammeln. Das Familienunternehmen KNAUBER gründete 1968 den ersten Baumarkt Deutschlands und gesellschaftliche Verantwortung besonders auch im Bereich der Ausbildung Jugendlicher wird im Unternehmen großgeschrieben. Iris Tenorth, Ausbildungsleiterin und Personalreferentin im Bereich Personalmanagement gibt den Jugendlichen wertvolle Tipps während des Bewerbungstrainings der Übungsfirma und die KNAUBER Unternehmensgruppe nimmt jedes Jahr am "Tag der Bewerbung" des Berufskollegs teil.

Jugendlichen Wege ins Berufsleben zu zeigen, ist eine bedeutende gesellschaftliche Aufgabe, Dario Thomas, Abteilungsleiter Aus- und Weiterbildung bringt es auf den Punkt "Wenn geeignete Bewerber fehlen, fehlt oft eine KURS-Lernpartnerschaft. Wenn Fachleute fehlen, fehlen Umsatz und Steuern für Investitionen in KITAs und Schulen. Das führt zu Wegzug und weniger Kaufkraft in unserer Region. Darum ist regionales Engagement so wichtig, es muss vor Ort mehr Wirtschaft in Schule gewagt und mehr im dualen System ausgebildet werden. Dann hat man die Zukunft schon im Betrieb beginnend mit Berufsfelderkundungen. KURS-Lernpartnerschaften sind der Schlüssel zum Erfolg." Hartmut Müller, Dezernent der Bezirksregierung Köln unterstreicht in der von Schulleiter Hermann Hohn moderierten Gesprächsrunde mit den Jugendlichen und allen Verantwortlichen die Bedeutung der Anstrengungen aller Beteiligten für die Berufswahlorientierung von Jugendlichen.

Die neue Partnerschaft ist Teil des Netzwerkes KURS - Kooperationsnetz Unternehmen der Region und Schulen. KURS wird in Bonn durch das zuständige KURS-Basisbüro beim Schulamt für die Stadt Bonn begleitet. KURS ist eine Initiative der Bezirksregierung Köln, der Industrie- und Handelskammern Aachen, Bonn/Rhein-Sieg und Köln sowie der Handwerkskammer Köln. KURS-Basisbüros, angesiedelt bei den 11 Schulämtern im Regierungsbezirk Köln, unterstützen interessierte Schulen und Unternehmen beim Aufbau und bei der Entwicklung auf Dauer angelegter Lernpartnerschaften. Weitere Informationen zu KURS und den bestehenden Partnerschaften finden Sie im Internet unter www.kurs-koeln.de.

Website Promotion