Mit der Hotline zum Ausbildungsplatz

#GemeinsamFürFachkräfte Ausbildungshotline ist gestartet

(PresseBox) ( Bonn, )
Es ist noch nicht zu spät, für dieses Jahr eine Ausbildung zu finden. Denn kurz vor dem Start ins neue Ausbildungsjahr sind im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg noch zahlreiche Ausbildungsplätze in vielen interessanten Berufsfeldern nicht besetzt. Gleichzeitig suchen viele Jugendliche noch nach der passenden Lehrstelle. Um Bewerber und Ausbildungsbetriebe in letzter Minute zusammenzubringen, startet am 29. Juli die gemeinsame Ausbildungshotline der IHKs Köln und Bonn/Rhein-Sieg. „Viele Ausbildungsverträge werden erfahrungsgemäß erst in den Sommermonaten abgeschlossen“, sagt Dario Thomas, stellvertretender Leiter der Abteilung Berufsbildung und Fachkräftesicherung der IHK Bonn/Rhein-Sieg: „Die IHK-Ausbildungshotline ist deshalb in den kommenden sieben Wochen für Jugendliche und Unternehmen die richtige Plattform, um zusammenzufinden.“

Die Hotline ist ab sofort montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr bis zum 13. September unter der Rufnummer 0228 2284 800 erreichbar. Auch per WhatsApp kann unter der Nummer 0173 5487517 eine Nachricht mit einem Rückrufwunsch hinterlassen werden – oder per E-Mail an hotline@koeln.ihk.de.

Mit nur einem Anruf können Jugendliche ihre Daten und Wünsche hinterlegen, Unternehmen können freie Lehrstellen melden. Auch in diesem Jahr besteht das Ziel wieder darin, bis zum offiziellen Ende der Hotline am 13. September möglichst viele Ausbildungsplätze mit geeigneten Bewerbern zu besetzen. Die Ausbildungsstellenvermittlung lässt Jugendliche und Betriebe auch danach nicht allein; sie unterstützt ganzjährig mit Beratung und Vermittlungsangeboten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.