Internationales Potenzial des Standorts Bonn/Rhein-Sieg nutzen

Gründungsveranstaltung des internationalen Gesprächskreises

(PresseBox) ( Bonn, )
Das internationale Potenzial des Standorts Bonn/Rhein-Sieg stärker nutzen möchten die Teilnehmer der Gründungsveranstaltung des internationalen Gesprächskreises, zu der die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg eingeladen hatte. "Der Standort Bonn/Rhein-Sieg verfügt über eine einzigartige internationale Struktur, die sich u. a. durch die Präsenz von ausländischen Konsulaten und Botschaften sowie durch eine Vielzahl internationaler und bilateraler Ländervereine auszeichnet", sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Hubertus Hille. Um die in der Region vorhandenen Kontakte und Netzwerke ins Ausland auszubauen und die Akteure mit Bezug zu wirtschaftlichen Themen zu vernetzen, lud die IHK Bonn/Rhein-Sieg ausländische Vertretungen und Ländervereine erstmalig zu einem internationalen Gesprächskreis ein.

Insgesamt 35 Teilnehmer folgten der Einladung der IHK Bonn/Rhein-Sieg. Im Rahmen der Gründungsveranstaltung diskutierten die Teilnehmer die künftige inhaltliche und organisatorische Ausrichtung weiterer Treffen. Ziel kommender Treffen ist es, neben einer regelmäßigen Netzwerkpflege unter den Akteuren aus der Region auch die vorhandenen Erfahrungen und internationalen Kontakte zu nutzen und Kooperationspartner für Projekte mit Wirtschaftsbezug zu finden. Erste Perspektiven für Kooperationsmöglichkeiten unter den Teilnehmern ergaben sich bereits in der regen Diskussion sowie im anschließenden informellen Austausch.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.