IHK begrüßt mehr Transparenz bei TTIP

Verbesserungsvorschläge können auch bei der IHK eingereicht werden

(PresseBox) ( Bonn, )
Die Wirtschaft im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg erwartet von TTIP positive Auswirkungen, insbesondere durch die Entwicklung einheitlicher transatlantischer Standards. "Die Angleichung der Standards unter Wahrung europäischer Interessen eröffnet unseren Mitgliedsunternehmen neue Chancen im riesigen amerikanischen Markt und kann ohne Zweifel die Bedeutung der USA im Länderranking für unsere Region vom aktuell zwölften Platz steigen lassen", sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Hubertus Hille.

Die aktuelle Transparenzinitiative der EU zum Freihandelsabkommen TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership) wird durch die IHK Bonn/Rhein-Sieg sehr begrüßt. Die vielfach bemängelten Verhandlungen hinter verschlossenen Türen zwischen Vertretern der EU und der USA bei dem Vertragsentwurf zum Freihandelsabkommen TTIP führten nunmehr zu einer Veröffentlichung umfangreicher Dokumente. In insgesamt 24 Kapiteln soll das TTIP-Abkommen gegliedert werden, welches voraussichtlich noch einmal umfangreicher als das zuletzt verhandelte Freihandelsabkommen CETA (Comprehensive Economic and Trade Agreement) mit Kanada ausfallen wird. "Angesichts der Tragweite und Komplexität von TTIP ist es wichtig, dass allen interessierten Parteien Zugang zu den Vertragsentwürfen gewährt wird und die zu erwartenden Auswirkungen auf die eigenen Geschäfte beurteilt werden können", so Hille. "Schon das CETA-Abkommen mit mehr als 1.600 Seiten ist von einzelnen Gruppen kaum in seiner Gesamtheit zu erfassen. Umso wichtiger ist es, dass der Entwurf des TTIP-Abkommens auch von einer breiten Öffentlichkeit auf die Praxistauglichkeit hin vorab überprüft werden kann und Verbesserungs- sowie Ergänzungsvorschläge an die Kommission herangetragen werden." Diese können auch bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg unter E-Mail an auwi@bonn.ihk.de eingereicht werden, um sie an die zuständigen Stellen weiterzuleiten. Die Dokumente zum TTIP sind unter nachfolgendem Link einsehbar: http://trade.ec.europa.eu/....
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.