Höchststand bei den Ausbildungsverträgen

Pakt für Ausbildung und Fachkräftenachwuchs wirkt in der Region

(PresseBox) ( Bonn, )
Ein Rekordjahr neigt sich dem Ende zu. Mit 3.236 neu eingetragenen Ausbildungsverträgen haben die Unternehmen im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) im Ausbildungsjahr 2008 einen neuen Höchststand seit der Wiedervereinigung erreicht. "Damit haben wir die bisherige Bestmarke von 3.219 Verträge zum Ende des vergangenen Jahres bereits Ende November 2008 erreicht", sagt Jürgen Hindenberg, Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung der IHK Bonn/Rhein-Sieg. Im Vergleich zum Vorjahrszeitpunkt (30. November) verzeichnete die IHK ein Plus von 4,3 Prozent. Hindenberg: "Insbesondere im gewerblich-technischen Bereich wurden deutlich mehr Ausbildungsverträge abgeschlossen. Angesichts der aktuellen Situation im Automobilzuliefer-Bereich und den Auswirkungen auf die Industrie im IHK-Bezirk wird es sicher schwierig werden, diesen Erfolg auch im Jahr 2009 zu wiederholen. Wir setzen aber darauf, dass immer mehr Unternehmen erkennen, das sie mit ihren Auszubildenden heute ihre Fachkräfte von morgen ausbilden." Die IHK Bonn/Rhein-Sieg bittet alle Unternehmen, im kommenden Ausbildungsjahr in ihren Ausbildungsanstrengungen nicht nach zu lassen und auch wieder alle Ausbildungsplätze zu besetzen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.