Erfolgreiches Ausbildungsjahr 2011

IHK zieht Bilanz über 15 Jahre Ausbildungskonsens in Bonn/Rhein-Sieg / Mehr neu eingetragene Ausbildungsverträge in der Region

(PresseBox) ( Bonn, )
Ein gutes Zeugnis stellt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg dem Ausbildungsjahr 2011 aus. "Die Partner im regionalen Ausbildungskonsens Bonn/Rhein-Sieg haben auch im 15. Jahr ihr Versprechen, jedem ausbildungswilligen und -fähigen Jugendlichen ein Angebot auf Ausbildung zu machen, eingelöst", sagt Jürgen Hindenberg, Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung der IHK Bonn/Rhein-Sieg: "Die Ausbildungschancen für junge Menschen haben sich im Jahr 2011 weiter verbessert."

Von den 4.974 gemeldeten Bewerbern waren zum Stichtag 30. September 2011 lediglich noch 70 unvermittelt, dem standen aber 80 offene Ausbildungsplätze gegenüber. "Rechnerisch ist der Ausbildungsmarkt in Bonn/Rhein-Sieg ausgeglichen", so Hindenberg: "Bei der Agentur für Arbeit waren im November insgesamt 81 Jugendliche in die Nachvermittlung gestartet. Hiervon konnte für 54 junge Menschen eine Perspektive gefunden werden. 27 Jugendliche sind derzeit noch unversorgt. Zumeist sind es persönlichen Probleme im Umfeld der Jugendliche, die zu Vermittlungshemmnissen führen." Hindenberg führt das gute Ergebnis auch auf die hervorragende Zusammenarbeit im Ausbildungskonsens zurück: "Anders als beim bundesweiten Pakt für Ausbildung haben wir bei unserem regionalen Ausbildungskonsens auch den DGB mit im Boot. Diese Partnerschaft - auch mit der Agentur für Arbeit - hat sich bewährt." Die Zahl der abgeschlossenen Ausbildungsverträge bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg lag zum Stichtag 30. September 2011 mit 3.291 um fast zehn Prozent über dem schon guten Vorjahreswert (3.012). "Wenn wir Nachvermittlungen und vom Land finanzierte Sonderprogramme außen vor lassen, kommen wir auf das beste Ergebnis in der IHK-Geschichte. Obwohl es für die Betriebe schwieriger wird, alle Lehrstellen zu besetzen, können wir bei den Neuverträgen ein ordentliches Plus verzeichnen. Hierin spiegelt sich auch das ungebrochen hohe Engagement der Unternehmen", so Hindenberg.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.