PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 646345 (IHK Bonn/Rhein-Sieg)
  • IHK Bonn/Rhein-Sieg
  • Bonner Talweg 17
  • 53113 Bonn
  • https://www.ihk-bonn.de
  • Ansprechpartner
  • Claudia Engmann
  • +49 (228) 2284-139

Elf energetische Leuchttürme in Bonn/Rhein-Sieg

Neue Broschüre der IHK zu Energieeffizienzprojekten in der Region

(PresseBox) (Bonn, ) Lediglich von Weihnachten bis Neujahr muss die Warlich Druck Meckenheim GmbH ihre 2.300 Quadratmeter große Halle heizen. Durch ein durchdachtes Energiekonzept und mehrere Maßnahmen zur Energieeffizienz konnte das Unternehmen die eingesetzte Heizenergie um 90 Prozent senken. "Dieses Beispiel ist einer der elf von der IHK ausgezeichneten energetischen Leuchttürme in der Region Bonn/Rhein-Sieg", stellt Ingrid Heider, Ansprechpartnerin der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg zum Thema Energieeffizienz, fest. Die IHK hat diese elf Erfolgsbeispiele jetzt in einer neuen Broschüre zusammengefasst, um dadurch weitere Unternehmen für die Thematik zu sensibilisieren.

"Mit der von der Bundesregierung eingeleiteten Energiewende gewinnen die Steigerung der Energieeffizienz und der schonende Umgang mit Ressourcen für die Unternehmen immer mehr an Bedeutung", so IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Hubertus Hille: "Neben den gesetzlichen Vorgaben machen es vor allem die steigenden Energiepreise für Unternehmen erforderlich, auf die damit verbundenen Gegebenheiten zu reagieren und in effizienten Energieeinsatz zu investieren." Die in der IHK-Broschüre beschriebenen Leuchtturmprojekte nehmen hierbei eine Vorreiterrolle ein. Sie zeigen, dass sich nachhaltiges Wirtschaften auszahlt, ohne dabei auf Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit zu verzichten. Sie gehen als gute Beispiele voran und sensibilisieren für das Thema Energie. Ziel ist es, einen neutralen Informationstransfer zu gewährleisten und Transparenz für die Themen Energieeffizienz, intelligente Energiesteuerung bzw. -controlling und die Nutzung erneuerbarer Energien zu schaffen.

Neben Warlich Druck wurden weitere Industrieunternehmen wie ASCEM (Windeck), Gerflor Mipolam (Troisdorf), Siegwerk Druckfarben (Siegburg) und Verpoorten (Bonn) ausgewählt, aber auch Knauber (Bonn), das Hotel-Restaurant "Zur Post" (Bonn), das Kameha Grand Bonn, Tetra Computersysteme (Wachtberg), das Senioren-Wohnstift Beethoven (Bornheim) sowie die Jugendherberge in Windeck-Rosbach. "Wir übernehmen Verantwortung für unser Umfeld, in dem wir leben und wirtschaften. Ökologisches und gesellschaftliches Engagement ist Teil unseres Selbstverständnisses", sagt Dr. Ines Knauber-Daubenbüchel, Geschäftsführende Gesellschafterin der Carl Knauber Holding GmbH & Co. KG und Vizepräsidentin der IHK Bonn/Rhein-Sieg.

Die Broschüre kann kostenfrei bei Ingrid Heider, Telefon 0228/2284-193, E-Mail heider@bonn.ihk.de, angefordert werden. Zum Download steht sie unter www.ihk-bonn.de, Webcode 2460, bereit.

Website Promotion