Eine zweite Chance ermöglichen

"Schulden aus selbständiger Tätigkeit" heißt es am 25. April in der IHK

(PresseBox) ( Bonn, )
Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg bietet eine kostenfreie Informationsveranstaltung "Schulden aus selbständiger Tätigkeit" an. Sie findet am Mittwoch, 25. April, 17 bis 19 Uhr, in der IHK Bonn/Rhein-Sieg, Bonner Talweg 17, 53113 Bonn, statt. "Schwankende Auftragslagen oder der Ausfall von Forderungen sind insbesondere für viele kleine Unternehmen oft existenzbedrohend", erläutert Karl Reiners, Bereichsleiter Existenzgündung / - sicherung der IHK Bonn/Rhein-Sieg: "Andererseits fehlt es Unternehmerinnen und Unternehmern oft an Wissen, sich in der Insolvenz richtig zu verhalten. Dabei gibt es auch im Rahmen eines Insolvenzverfahrens vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten, die einen Neuanfang erleichtern."

Ziel der Veranstaltung ist, Unternehmerinnen und Unternehmern über die Strukturen des Insolvenzrechts zu informieren und so den Teilnehmern eine Orientierung in dieser Situation zu geben. Referent ist Rechtsanwalt Ilias Uyar, Schuldnerhilfe Köln e. V.. In der Informationsveranstaltung werden unter anderem die Themen Voraussetzung und Ablauf des Insolvenzverfahrens, die Abgrenzung von Regel- und Verbraucherinsolvenzverfahren, sowie Restschuldbefreiung, Obliegenheiten in der Wohlverhaltensperiode und Stundung der Verfahrenskosten behandelt.

Nähere Informationen und Anmeldung bei Nadine Odenthal, IHK Bonn/Rhein-Sieg, Telefon 0228/2284-169, Fax 0228/2284-225, E-Mail odenthal@bonn.ihk.de oder unter www.ihk-bonn.de durch Eingabe des Webcodes 6491384.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.