Deutlich weniger Unternehmensinsolvenzen

Scheitelwelle der Insolvenzen ist überschritten / 103 Unternehmensinsolvenzen im 3. Quartal 2010 im IHK-Bezirk Bonn/Rhein-Sieg

(PresseBox) ( Bonn, )
Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg ist weiter rückläufig. Im 3. Quartal 2010 wurden 103 Unternehmensinsolvenzen registriert, das ist gegenüber dem dritten 3. 2009 ein Rückgang um 29 Prozent. "In den vergangenen drei Quartalen sind die Unternehmensinsolvenzen im IHK-Bezirk kontinuierlich zurück gegangen", sagt IHK-Konjunkturexpertin Carina Nillies: "Das ist ein weiterer Indikator, dass wir die Krise hinter uns gelassen haben, die Scheitelwelle der Insolvenzen ist überschritten." Landesweit stieg die Zahl der Unternehmensinsolvenzen von 2.828 um 5,4 Prozent auf 2.982.

In Bonn gingen die Unternehmensinsolvenzen um 40,7 Prozent von 59 im 3. Quartal 2009 auf jetzt 35 zurück. Davon waren 75 Beschäftigte betroffen, der voraussichtliche Forderungsausfall beläuft sich auf 117,8 Millionen Euro. Im Rhein-Sieg-Kreis betrug der Rückgang 20,9 Prozent - von 86 auf 68. Die voraussichtlichen Forderungen belaufen sich auf 19,6 Millionen Euro, 133 Beschäftigte sind von den Insolvenzen betroffen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.