PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 781845 (IHK Bonn/Rhein-Sieg)
  • IHK Bonn/Rhein-Sieg
  • Bonner Talweg 17
  • 53113 Bonn
  • https://www.ihk-bonn.de
  • Ansprechpartner
  • Claudia Engmann
  • +49 (228) 2284-139

Belarus als Brücke zwischen West und Ost

Wirtschaftstag Belarus am Montag, 7. März in der IHK

(PresseBox) (Bonn, ) Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg lädt zum „Wirtschaftstag Belarus: Brücke zwischen West und Ost“ ein. Die kostenfreie Informationsveranstaltung findet am Montag, 7. März, 14 bis 18 Uhr, in der IHK Bonn/Rhein-Sieg, Bonner Talweg 17, 53113 Bonn, statt. „Nach der endgültigen Aufhebung der Sanktionen gegenüber Präsident Lukaschenko und der Aufhebung von Reise- und Vermögenssperren gegen 170 Belarussen normalisiert sich die politische Beziehung Europas zu Belarus in großen Schritten“, erläutert IHK-Außenwirtschaftsexperte Armin Heider: „Wirtschaftliche Chancen und Risiken für deutsche Unternehmen müssen unter diesen Vorzeichen neu bewertet werden. Der für Belarus bedeutende Verfall des Ölpreises ist dabei allerdings nur ein weiterer Faktor, der in eine gesamtheitliche Betrachtung einfließen muss.“

Leitende Vertreter des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, der belarussischen Botschaft, der Auslandshandelskammer und weiterer Institutionen referieren auf dem Wirtschaftstag über aktuelle Perspektiven zu Export und Investition in Weißrussland. Neben politischen und wirtschaftlichen Aspekten wird das Augenmerk auch auf die rechtlichen Rahmenbedingungen und die Zertifizierungsanforderungen gerichtet. Mit einer Fallstudie zum „IT-Nearshoring in Belarus“ der Schneider Gruppe beschließt der Wirtschaftstag.

Nähere Informationen und Anmeldung gibt es bei Armin Heider, Telefon 0228/2284- 144, E-Mail armin.heider@bonn.ihk.de, oder unter www.ihk-bonn.de, Webcode 6491938.

Website Promotion