200 Jugendliche bewarben sich beim zweiten "Speed-Dating" der IHK Bonn/Rhein-Sieg

Mit Vollgas in die Ausbildung

v.l.: Dario Thomas (IHK Bonn/Rhein-Sieg), Roberto Rosso (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband), Marita Schmickler-Herriger (Agentur für Arbeit Bonn/Rhein-Sieg), Tristan Hahne (McDonald’s Bonn – Hahne Management GmbH), Jürgen Hindenberg (IHK Bonn/Rhein-Sieg), Tobias Hanemann (Ameron Königshof Bonn) (PresseBox) ( Bonn, )
40 Unternehmen und über 200 Jugendliche waren gestern dem Aufruf der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg zum zweiten IHK-Azubi-Speed-Dating im Bonner "Hotel Königshof" gefolgt. Die Unternehmen boten mehr als 400 freie Ausbildungsplätze in unterschiedlichen Branchen und Berufen an. Damit wurden selbst die hervorragenden Ergebnisse des ersten Azubi-Speed-Datings aus 2012 übertroffen.

Das zweite IHK-Azubi-Speed-Dating unter dem Motto "Gesucht - gefunden!" fand in Kooperation mit der Agentur für Arbeit Bonn/Rhein-Sieg und McDonald's Bonn - Hahne Management GmbH statt. "Das ist ein richtiges Event mit Casting, Recall und Tischfeuerwerk", erklärte Jürgen Hindenberg, Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung der IHK Bonn/Rhein-Sieg. Marita Schmickler-Herriger, Vorsitzende der Agentur für Arbeit, fügte hinzu: "Beim Speed-Dating handelt es sich um ein niedrigschwelliges Angebot zum Arbeitgeber, aber um eine anspruchsvolle Präsentation der eigenen Person. Egal, wie das Ergebnis aussieht, jeder Jugendliche bekommt ein Feedback zum Gesprächsverlauf und hat damit die Chance sich zu verbessern."

Zehn Minuten hatte jeder Jugendliche Zeit, um einen potenziellen Chef von sich zu überzeugen. So lange dauerte die "schnelle Verabredung" (Speed-Dating) zu einem Bewerbungsgespräch. Der Clou: Die meisten Bewerberinnen und Bewerber hatten ihre Bewerbungsunterlagen mitgebracht und konnten gleichzeitig vom berühmten "ersten Eindruck" profitieren.

Die Unternehmen sind von dieser unkomplizierten Möglichkeit, mit Auszubildenden ins Gespräch zu kommen, begeistert. Nick Moka, Gastronomieleiter des Monte-mare-Freizeitbads in Rheinbach, bot gleich sechs Bewerbern einen "Recall" an, das heißt eine Einladung zu einem weiteren Vorstellungsgespräch. Tristan Hahne von McDonald's warb für eine Ausbildung in der Systemgastronomie: "Wir haben harte Arbeitszeiten, aber es gibt die Chance schnell aufzusteigen." Er sucht für seine neun Filialen noch mindestens 20 Auszubildende. Auch die Jugendlichen gaben beim Speed-Dating voll Gas. Beispielsweise die 19jährige Sabine Spicker, die gestern Nachmittag mit sieben Personalverantwortlichen sprach und Zusagen für weitere Gespräche erhielt.

Unternehmen und Jugendlichen, die das diesjährige Azubi-Speed-Dating verpasst haben und noch einen Auszubildenden bzw. einen Ausbildungsplatz suchen, bietet die IHK Bonn/Rhein-Sieg ihre Unterstützung an. Rufen Sie die Ausbildungsberater der IHK unter der Telefonnummer 0228 228 4444 an. Und melden Sie Ihre freien Ausbildungsplätze bei der Agentur für Arbeit, Rufnummer 01801/555 111. Damit auch Sie den Erfolg vermelden können: "Gesucht - gefunden!".
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.