IFM weitet sein Angebot an kaufmännischer Weiterbildung für Arbeitsuchende aus

Der Bedarf an Fachkräften im Bereich Controlling wächst in Berlin

(PresseBox) ( Berlin, )
Mit Blick auf die aktuelle sowie prognostizierte konkrete Fachkräftesituation in Berlin baut das IFM Institut für Managementberatung GmbH sein Angebot an geförderter Weiterbildung im kaufmännischen Bereich aus. Ganz neu ist die Qualifizierung für das Berufsfeld Controller nicht. Der Kompetenzaufbau Controlling beim IFM erfolgt in zwei Schritten.

Im Mittelpunkt der einmonatigen IFM-Weiterbildung Controlling I stehen die Grundlagen der Buchführung. Hierzu gehört das Wissen über die gesetzlich verankerten Bewertungs- und Bilanzierungsgrundsätze zur Erstellung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung sowie die Kosten- und Leistungsrechnung. Das eigenständige Weiterbildungsmodul Controlling II, baut auf diesen Kenntnissen auf und konzentriert sich auf das Berichtswesen sowie die Planungs- und Steuerfunktionen.

Auf die Frage, welche Vorkenntnisse und Neigungen ein Teilnehmer mitbringen sollte, antwortet Frau Kerstin Radke, Projektkoordinatorin in einem der drei IFM-Seminarzentren:„ Zugegeben, ein Händchen für Zahlen und eine kaufmännische Vorbildung sollte der- oder diejenige schon haben. Aber vor Allem braucht es ein Blick für Zusammenhänge und die Fähigkeit, gut zu kommunizieren.“ Controlling ist nicht gleichbedeutend mit dem deutschen Wort Kontrolle. Kontrolle ist eine reine Rückwärtsbetrachtung. Controlling ist ein dynamischer Prozess mit Blick auf zukünftige Ziele und Kennzahlen, die Auskunft über Zielabweichungen geben. Anhand der laufend ermittelten und dokumentierten Kennzahlen stellt der Controller Informationen als Entscheidungsgrundlage für das Management zusammen, die das Rechnungswesen alleine nicht hergibt.

Den Fachkräftebedarf im Bereich Finanzen und Buchhaltung für den Berliner Raum belegt der aktuelle Fachkräftemonitor der Berliner IHK.
Der IHK Fachkräftemonitor ermittelt die konkrete Fachkräftesituation im Zeitverlauf, in dem er den Bedarf an Mitarbeitern aus Sicht der Unternehmen erfragt. Die Gegenüberstellung zum Fachkräfteangebot dient der Darstellung des aktuellen und prognostizierten Fachkräftebedarfs beziehungsweise Fachkräfteüberschusses. Für den Berliner Raum besteht aktuell ein Fachkräftebedarf in der Berufsgruppe Rechnungswesen, Controlling und Revision in Höhe von ca.14%, Tendenz steigend auf 20% in 2020.

Das IFM Institut für Managementberatung ist ein inhabergeführtes und expandierendes Weiterbildungsunternehmen, welches seit über 20 Jahren mit seinem modularen Weiterbildungsangebot Teilnehmer marktgerecht qualifiziert. Die Weiterbildung erfolgt ausschließlich in Form von Präsenzunterricht. Für eine kostenfreie Beratung zur individuellen Weiterbildungsplanung können Termine in allen drei Seminarzentren, Berlin Charlottenburg, Berlin Prenzlauer Berg sowie in Potsdam, vereinbart werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.